Chars mit Effekt 'Am Boden' verursachen denselben Schaden

#1
Mein Char Svenna wurde vom Säbelzahntiger (Gewölbe unter Tjolmar, zweites Level) umgeworfen und kann diesen in der nächsten Kampfrunde
trotz dieser Behinderung angreifen (mit einigen negativen Effekten dabei).
Diese negativen Effekte sind Einschränkungen der Initiative Basis sowie u.a. der AT/PA-Basis-Werte, aber der verursachte Schaden bleibt unverändert.
Am Boden liegend kann ich sicher nicht dieselbe Wucht in einen Schlag legen wie stehend in Kampfstellung (geschweige denn eine Plus-Attacke ausführen, was hier auch immer noch möglich ist).
Kann sein, das dies dem DSA-Kampfsystem entspricht, aber wenn es nicht realistisch ist, sollte man drüber nachdenken, ob man es nicht besser anpasst.
Char am Boden kann kämpfen.jpg
Am Boden_Effekt auf Initiative.jpg
Plus-Attacke mit Effekt 'Am Boden'.jpg
Schaden unverändert trotz Effekt 'Am Boden'.jpg

Re: Chars mit Effekt 'Am Boden' verursachen denselben Schaden

#2
Entspricht so den Kampfregeln. Ob die Abzüge bei AT/PA korrekt sind kann ich nicht sagen (ich glaub -3/-5 oder?).
Die TP werden nicht vermindert. Warum auch? Man wird ja nicht plötzlich schwächer, oder die Waffe stumpfer, nur weil man am Boden liegt. Man trifft schlechter und man kann schlechter abwehren, was ja auch umgesetzt wird. Ob man am Boden liegend noch Manöver machen kann, muss ich nachschauen. Aber so was simples wie AT+ sollte kein Problem darstellen. Und sonst gibt es ja leider immer noch keine weiteren Manöver wo das problematisch werden könnte.
Bild

Re: Chars mit Effekt 'Am Boden' verursachen denselben Schaden

#3
Natürlich wird die Waffe nicht stumpfer - aber das ist auch nicht der springende Punkt.

Ich versuche es mal an einem Beispiel deutlich zu machen:
Du stehst mit einer scharfen Axt vor einem Holzblock und spaltest diesen ohne Probleme.
Ob dir das genauso gut gelingt, wenn du nicht stehst sondern am Boden liegst...? Vielleicht triffst du den Holzscheit ja noch,
aber die Axt kann so scharf sein wie sie will, du kannst den Holzblock aus dieser Position heraus nicht spalten, weil du deine
Kraft nicht so gut einsetzen kannst, als wenn du stehen würdest.

Daher ist es aus meiner Sicht falsch, das der Effekt 'Am Boden' keine Auswirkung beim verursachten Schaden hat.

Re: Chars mit Effekt 'Am Boden' verursachen denselben Schaden

#4
Das ist eben genau der springende Punkt. Auch wenn man Blind ist, oder völlige Dunkelheit herrscht macht man genausoviele TP wie wenn man normal sieht. Warum? Weil man auch in diesem Fall nicht plötzlich Schwächer wird oder die Waffe stumpfer. Und genauso verhält Esstisch wenn man am Boden liegt. Die Schadenswirkung einer Waffe (TP) hat nichts mit den Umständen zu tun. Die Fähigkeiten mit dieser zu treffen oder zu parieren aber sehr wohl.

Wie hoch sind denn die Abzüge auf AT/PA wenn man am Boden liegt? Und wurde auch umgesetzt, dass der Gegner einen am Boden liegenden leichter trifft und diesen auch besser parieren kann?
Bild

Re: Chars mit Effekt 'Am Boden' verursachen denselben Schaden

#5
@dsafan:
Wenn ich am Boden liege, dann werde ich nicht versuchen dem Gegner den Schädel zu spalten, sondern nach Stellen schlagen, die ich erreichen kann. Insofern ist dein Beispiel mit dem Holzscheid nicht passend. Klar wird es schwieriger sein mit einem Morgenstern am Boden zu agieren und möglicherweise kann man auch nicht die volle Wucht entwickeln. Allerdings auf der Seite liegend kann man wohl einen waagerechten Schlag mit Wucht ausführen. Ein Rapier mag da besser sein.
Es ist sicherlich möglich über die Auswirkungen zu diskutieren, und möglicherweise hast du sogar recht dass man auch an die Trefferpunkte ran müsste. Die Regelbände zu DSA5 sind ja sicher bereits fertig, aber für DSA6 kann man sicher noch Vorschläge für detailliertere Regeln einreichen.

Re: Chars mit Effekt 'Am Boden' verursachen denselben Schaden

#6
Da das Spielverhalten anscheinend mit dem aktuellen Regelwerk (DSA 4 (?)) konform geht, sollte man das Thema in den Bereich 'Diskussion' verschieben.

Hier würde ich mich dann schon gerne weiter über diesen Aspekt des Kampfes austauschen, um auf das nächste Regel-Release (DSA 6) Einfluss nehmen zu können.

Ausgangspunkt der Diskussion ist immer noch der Effekt 'Am Boden'.
Wie kommt der Charakter da hin? Weil ihn (in diesem Fall) ein Säbelzahntiger angesprungen und zu Fall gebracht hat.
So ein Säbelzahntiger wiegt locker das 2-3-fache des Körpergewichts eines Charakters. Dementsprechend heftig schlägt er dann auf dem Boden auf.

Konsequenz: Der Charakter nimmt seinen nächsten Angriff mit ein paar Abschlägen auf die Attacke wahr und weil er da grad so toll rumliegt, macht er die auch noch mit Plus 3. (Das kann es doch nicht wirklich sein, oder...?)

Wird man derart zu Fall gebracht, kann man von Glück reden, wenn man dabei nicht verletzt wird (ggfs. sich sogar an der eigenen Waffe verletzt).
Um das geistesgegenwärtig im Sturz noch zu verhindern, wären schon entsprechende Proben (Körperbeherrschung, Akrobatik, Geschicklichkeit) erforderlich.
Und wenn die entsprechend gut gelingen, dann soll dem Charakter meinetwegen auch eine Attacke direkt im Anschluss an den Sturz möglich sein.

Andernfalls müssten ihn entsprechende Konsequenzen treffen (Schadenspunkte durch den Sturz, ggfs. geht durch den Sturz die Waffe verloren, der Gegner erhält zwei unparierte Attacken etc.).

Re: Chars mit Effekt 'Am Boden' verursachen denselben Schaden

#7
Von der Physik her ist das Schadenspotential für den Gefallenen gefährlich größer. Die Person am Boden wird zum Objekt auf dem Amboss, da keine Ausweichbewegung mehr möglich oder minimiert. Von daher, wollt ihr wirklich die Realität haben?
Zur Verteidigung am Boden, das hängt doch mehr von Ausbildung, Fähigkeit und Waffe ab. Klar kann ein Hammer schlechter geschwungen werden, aber was hindert eine Schneide daran zu schneiden oder gar den anstürmenden Gegner aufzuspießen wo die Waffe doch nur zum Boden verkeilt werden muss? Wie real wollt ihr das denn bitteschön haben?! Da gibt's genug andere Baustellen.

Re: Chars mit Effekt 'Am Boden' verursachen denselben Schaden

#9
Es geht mir darum, das die Community darüber nachdenkt, ob ein sog. 'Effekt' auch tatsächlich eine angemessene Auswirkung haben sollte.

Es wurde bislang nichts davon gesagt, das ein Char, der einmal umgeworfen wurde, bis zum Ende des Kampfes am Boden bleiben muss (warum sollte
das so sein...?).
Der Char kann sich in der Zeit, in der er am Boden liegt, grundsätzlich auch verteidigen (mit den entsprechenden PA-Abschlägen oder bei fehlender Waffe durch Ausweichen). Da er nicht ewig dort liegen bleiben wird, wird er auch nicht zum Objekt auf dem Amboss.

Ich halte die Auswirkungen des Effekts 'Am Boden' nur nicht für vollständig. Es gibt bereits Auswirkungen auf Initiative Basis, AT, PA und FK. Darüber hinaus sollte man meiner Meinung nach eben noch über mögliche weitere, bei einem Sturz durch Fremdeinwirkung nahe liegende Konsequenzen nachdenken.

Mir fällt dazu folgendes ein:
Verletzung durch Sturz (-> xx SP) - kann verhindert werden durch eine entsprechende Körperbeherrschungsprobe.
Verlust der Waffe - kann verhindert werden durch eine entsprechende kombinierte Geschicklichkeits-/Kriegskunstprobe
Verlust der nächsten Attacke(-n) - kann verhindert werden durch eine entsprechende Akrobatikprobe (ob eine oder mehrere Attacken hängt dann von der Probe ab)
Verlust einer Parade - kann verhindert werden durch eine weitere entsprechende Akrobatikprobe
Gelingt die Akrobatikprobe für die Attacke, hängt der Abzug auf den Schaden davon ab, wie gut die Akrobatikprobe gelungen ist (ggfs. also auch gar kein Abzug - sollte
auch von der Art der geführten Waffe abhängen).

Mittlerweile haben die Charaktere eines jeden Spielers die Stufen 9 oder 10 erreicht (wenn sie diese aus Schicksalsklinge importiert haben). Sie haben reichlich Lebenspunkte, hohe AT-Werte und auch hohen Rüstungsschutz.
Ich habe keine Bedenken, das meine Charaktere eine solche Situation nicht überleben würden. Es würde den Kampf mit Gegnern, die eine solche Fähigkeit haben, aber interessanter machen.
Ansonsten würde ein respektabler Säbelzahntiger zu einer etwas größeren Ratte degradiert werden.

Re: Chars mit Effekt 'Am Boden' verursachen denselben Schaden

#10
Also grundsätzlich ist es schon mal gleich durch wen oder was man zu Boden geht, ob durch die Besonderheit eines Monsters, eine gegnerische SF oder eben ein Patzer. Wichtig ist nur DASS man am Boden liegt. Und die Mali für einen selbst und die Boni für den Gegner müssen dann immer gleich sein, egal durch was sie verursacht wurden.
Und nein, man erleidet keinen Sturzschaden. Schäden durch Stürze erleidet man im Grunde erst wenn man Minimum 2 Schritt in die Tiefe fällt, oder vom Pferd stürzt, und nicht wenn man einfach so zu Boden geht.
Anschließende unparierbare Angriffe sollten die Gegner zumindest im Falle eines Patzers bereits haben, da nach einem Patzer ALLE Aktionen oder Reaktionen des Patzenden entfallen. Frage, wurde dies so umgesetzt?

Dass ein umgeworfener für den Rest des Kampfes am Boden liegenbleibt, ist natürlich totaler Quatsch, sorry, aber ein gemäßigteres Wort fällt mir hierfür nicht ein. Aufzustehen erfordert 2 Aktionen, sprich die nächste KR macht der Char nicht außer Aufstehen (auch keine Parade).
Optional kann man mit nur 1 Aktion aufstehen, dafür muss man aber eine GE-Probe um BE erschwert(!) schaffen. Bei Misslingen bleibt man am Boden liegen und man kann sich dann nächste KR erneut entscheiden, ob man 2 Aktionen aufwendet um aufzustehen, oder erneut versucht mit 1 Aktion schnell aufzustehen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Diskussion“