Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#1
Hallo,

in einem anderen Thread von mir zum Thema automatisches Steigern hab ich die Frage gestellt warum Zwerge das Kampftalent Speer steigern obwohl es keine zwergengerechten Speere in Schick und Schweif gibt. (Könnte mich irren, bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege!)

Auf jedenfall ist mir beim nachdenken und den Posts dazu aufgefallen, daß die artgerechte Waffenauswahl für einige Klassen etwas schwierig ist bzw. unlogisch wirkt.

Während mein Krieger in magischen und meisterlichen Schwertern und Zweihändern baden kann haben eigentlich alle anderen Klassen das Nachsehen. Es gibt zwar mittlerweile eine Fülle an klassenspezifischen Waffen auch magischer Natur aber einiges passt da nicht.

Mal ein paar Beispiele:

Sila-Thara, Schwert des Artherion sind elfische Waffen, magisch aber Schwerter. Mit meinem Waldelf hab immer Stichwaffen gesteigert um mit dem Wolfsmesser im Nahkampf agieren zu können. Das Wolfsmesser fällt aber jetzt auch unter Schwerter, war mal anders glaub ich beim Robbentöter bin ich nicht sicher auf jedenfall sind diese Waffen nicht in besserer Qualität zu bekommen obwohl man sich in Schweif in elfischen oder elfennahen Gebieten rumtreibt. Also muss Elf auf ein zwar meisterliches aber menschliches Rapier aus Schick zurückgreifen um effektiv zu sein. Die meisterlichen Rapiere passen auch irgendwie nicht in die Thorwal, Orkland Region aber sind dort einfach erwerbbar sowie auch scheinbar sämtliche, menschliche Waffen mit höherer Qualität zu finden sind.

Zwergenwaffen gibt es scheinbar keine in höherer Qualität, was ungewöhnlich ist da Zwerge ja für ihre Schmiedekunst berühmt sind. Mein Zwerg kämpft seit der Räumung von Daspota mit der da auffindbaren, magischen Orknase oder alternativ mit dem swafnirgeweihten Silberstreitkolben oder der meisterlichen Barbarenstreitaxt die ich auch aus Schick importiert habe. Nicht unbedingt passend, während meine Thorwalerin auf meisterliche Skraja und Orknase zugreifen kann. Zwar gibt es Felsspalter und Lindwurmschläger aber ein Zwergenschlägel oder Wurmspieß hab ich noch nicht in die Hände bekommen. (Könnte irren...) Schön das man in Schweif eine bessere zwergische Armbrust und Rüstung bekommen kann, da hat mein Zwerg wenigstens etwas besonderes, zwergisches dabei aber schwacher Trost. Bin in der Finsterkoppenbinge und finde bis auf den zwergischen Harnisch auch hier nur Waffen von der Stange...

Sicher gibt es auch im Thorwalerland hier und da gute Schmiede aber thorwalsche Waffen sind mir nicht gerade als Exportschlager bekannt obwohl sie massenhaft in meisterlicher Form, in Schick und Schweif verfügbar sind. Im Gegensatz zu zwergischer Ware. Wenn ich in einer zwergischen Hochburg rumirre müssten doch dort einige Schmuckstücke zu finden sein mit denen man einen alten Zwergenkrieger artgerecht ausstatten kann!?

Es wurde ja immer mal kritisiert das in der Nordlandtrilogie zu viele magische Waffen und Gegenstände aufzufinden seien. Das finde ich bei den Gegenständen nicht unbedingt, und bei den Waffen auch eigentlich nur bei den Schwertern und da extrem. Ich kenne den Bogen des Artherion, die Orknase aus Daspota und den Silberstreitkolben. Alle anderen magischen oder einzigartigen Waffen sind Schwerter oder Zweihänder. Davon gibt es so viele, daß man bequem eine 6er Gruppe Krieger mit Haupt und Ersatzwaffe ausrüsten könnte. Die anderen Klassen gucken in die Röhre.

Ich würde mir wünschen, daß mehr meisterliche, nicht magische Waffen für die verschiedenen Klassen normal erhältlich wären. Natürlich für das entsprechende Geld. Denkbar wäre auch eine Waffe bei einem Schmied in Auftrag zu geben und die dann ein, zwei Wochen später abholen zu können. Was ebenfalls eine Lösung sein könnte wäre, daß man Waffen die eine Mischung aus zweien sind, z.b. Wolfsmesser als Schwert oder Stichwaffe, nutzen zu können. Zumal man bei Schmieden in Schweif eine Info bekommen kann die sagt: "Ein Kurzschwert kann man wie einen Dolch handhaben."

Es gab schon Threads zu diesem Thema allerdings ohne ein für mich befriedigendes Ergebnis. Deshalb meine ich hier könnte noch was verbessert werden. Sehr schön sind mittlerweile die klassenspezifischen Kleidungsteile wie Gauklerhose, Jägerharnisch etc... Bei den Waffen sollte man da nachziehen.

Wäre nett wenn jemand wüsste welche magischen oder einzigartigen Nichtschwerter in der Nordlandtrilogie noch so auftauchen und welche Features denkbar wären das etwas auszugleichen. Bin auch dankbar für Korrekturen meiner Ausführungen wenn ich irgendwo danebenliege. Was meint ihr?
Zuletzt geändert von Grimring am 28. Aug 2017, 21:05, insgesamt 1-mal geändert.

#4
Wieso verloren? Wo hakt's denn?

[spoiler]Aber Hiltorp und die Schmiede in Finsterkoppen (in der äußeren und in der inneren Stadt!) kann ich da nur empfehlen.[/spoiler]

#7
Die Berserkerorknase ist zwar keine Zwergenwaffe, aber ein Zwerg der mit Äxten kämpft wird in der ganzen Nordlandtriologie eh keine bessere Waffe finden.
Bild

#8
Mir gehts da nicht unbedingt um eine noch bessere Waffe sondern um eine artgerechte Waffe die nicht unbedingt von der Stange kommt. Bin jetzt in Finsterkoppen, hier gibt es 3 Schmiede. Meisterliche Skrajas, gute Kriegsbeile, meisterliche Schwerter, einen meisterlichen Kriegshammer, eine meisterliche Barbarenstreitaxt und viele ein SternWaffen aber nix besseres zwergisches nur Menschenwaffen... Einer verkauft zwergische Kleidung aber das war's auch schon mit artgerechter Ware.
Zuletzt geändert von Grimring am 28. Aug 2017, 20:59, insgesamt 1-mal geändert.

#9
Gut, kann ich verstehen. Gerade in den Finsterkoppen mit besonders vielen Zwergen sollte das Angebot genau andersherum sein, also mehr zwergische Meisterhafte Waffen, als Menschliche.

Wie weit gehen denn nun die Meisterarbeit Waffen? Immernoch BF -1 und maximal noch TP+1, oder schon BF-2 und maximal TP+2? Letzteres würde ich vorschlagen damit hier eine höhere Attraktivität entsteht. Importierte Heldengruppen mit +1er Waffen können dann hier auch bessere Waffen kaufen und neue Gruppen können so die fehlenden magischen Waffen aus Schick HD ausgleichen ohne dass diese jedoch magisch sind, aber dennoch gleichwertigere oder sogar bessere Werte haben. Und in Riva HD würde man dann 3er Meisterarbeit Waffen angehen. Genauso habe ich das schon vor Jahren vorgeschlagen um der steigenden Erfahrung der Charaktere gerecht zu werden.
Bild

#10
Ja, komisch ist auch das nur einer der Schmiede dort Lindwurmschläger und Felsspalter führt vom neu dazugekommenen Zwergenschlägel noch nix zu sehn. Im Norden konnte man schon bei Waffenhändlern Fellspalter und Lindwurmschläger bekommen. Bei elfischen Waffen vermiss ich auch bessere Modelle.

Mit dem Bonus scheint es nicht bei allen Waffen gleich zu sein, bei der Skraja ist der Unterschied vom normal zu meisterlich AT+1, TP+1, BF-2. Bei der Barbarenstreitaxt AT+1, TP+1 und nur BF-1.

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#12
Ja. Zweihändig ist er noch unattraktiver. Kann ich aber gerne so einrichten, wenn das gewünscht ist.
Meine SchickHD-Mods *klick*:
- Waffen-Feature- & Bugfix-Pack; effektive Behinderung; Starke Gegner; Stabzauber 5, 6 (&7);
- Tierische Begleiter; erweiterte Charakterklassen; modifizierter magischer Kräuterbeutel
- Steigerungssystem nach DSA4.1 oder DSA5; Erfolgreiche Steigerungen (im DSA3-System)
- Drachenquest; Entscheidungsvielfalt in Quests; Streitogerlager; Hard Hyggelik; Spinnendämon v2.0
- Aventurische Öffnungs- und Reisezeiten; nierigere Verkaufspreise für Kräuter, Abnutzungserscheinungen

Probleme mit Mods?

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#13
Der Zwergenschlägel ist ohne Frage eine Zweihandhiebwaffe. Auch mit hoher KK kann der nicht einhändig geführt werden, also bitte korrigieren.

Ansonsten sollte er 1W6+5 TP anrichten mit TP/KK 13/3, also ab KK 16 den ersten zusätzlichen TP. Gewicht 120 Unzen, BF 1, INI -1, WM 0/-1.

Im Vergleich zum Kriegshammer macht der Zwergenschlägel zwar weniger TP, ist aber auch viel leichter, hat weniger BF, weniger INI-Abzüge und ist bedeutend handlicher und hat dadurch viel weniger AT/PA-Abzüge. Also immer alle Werte einer Waffe beachten und nicht nur die TP.
Bild

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#14
Ja DSA, seh ich auch so. Die jetzigen Werte sind die einer Einhandwaffe, vergleichbar mit Streitkolben aber beim KK Zuschlag schlechter dafür 1 TP mehr.

Wir haben noch Wolfsmesser und Robbentöter die beide unpassend für die Elfenvölker, die sie eigentlich nutzen, Schwerter sind. Bei DSA 3 war ein Wolfsmesser eine Stich und der Robbentöter eine Hiebwaffe. Im Aventurischen Arsenal sind beide als "Fechtwaffen oder Schwerter oder Säbel" angegeben. Sie zu Schwertern zu machen macht sie in meinen Augen völlig unattraktiv da Elfen nicht die passenden Werte dafür haben und die vergleichbaren menschlichen Waffen, Säbel und Rapier und Schwert etwas besser sind und in guter bzw. meisterlicher Qualität erwerbbar sind.

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#15
Euch ist schon bewusst, dass der implementierte Zwergenschlägel genau diese Werte hat? Nur aber einhändig gemacht wurde, weil er selbst mit einer freien Schildhand noch immer schlechter, oder bestenfalls vergleichbar ist mit einem guten Streitkolben oder Brabakbengel?
Meine SchickHD-Mods *klick*:
- Waffen-Feature- & Bugfix-Pack; effektive Behinderung; Starke Gegner; Stabzauber 5, 6 (&7);
- Tierische Begleiter; erweiterte Charakterklassen; modifizierter magischer Kräuterbeutel
- Steigerungssystem nach DSA4.1 oder DSA5; Erfolgreiche Steigerungen (im DSA3-System)
- Drachenquest; Entscheidungsvielfalt in Quests; Streitogerlager; Hard Hyggelik; Spinnendämon v2.0
- Aventurische Öffnungs- und Reisezeiten; nierigere Verkaufspreise für Kräuter, Abnutzungserscheinungen

Probleme mit Mods?

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#16
Die oben von mir geposteten Werte des Zwergenschlägels sind jedenfalls die korrekten Zweihandwerte. Und noch eine Anmerkung: Nicht jede Zweihandwaffe muss unbedingt 2W6+X machen. Es gibt sehr viele Beispiele, darunter auch der Zwergenschlägel, bei denen das nicht so ist. Und man darf nicht vergessen, es ist halt eine Zwergenwaffe und dadurch kleiner als Hämmer der Menschen. Wäre seltsam wenn die den gleichen oder gar mehr TP verursachen würde.

Bei DSA2+3 war das Wolfsmesser eine Stichwaffe korrekt, in DSA4.1 eine Fechtwaffe, als auch Schwert. Wenn man sich für eine Kategorie entscheiden muss, dann ganz klar als Stichwaffe, da die Waffe eine dreikantige Klinge hat.

Bei DSA2+3 war der Robbentöter eine Scharfe Hiebwaffe, aber sehr wohl auch ein Schwert (siehe Kleingedrucktes bei der Waffe), in DSA4.1 ein Säbel, Fechtwaffe, als auch Schwert. Wenn man sich entscheiden müsste, würde ich die Kategorie wählen, in der man auch den Säbel gepackt hat, also die Hiebwaffen.
Bild

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#17
Also der Zwergenschlägel in Hiltorp hat TP/KK 16/3. Damit sind die Werte, die DSA abgibt 13/3, die aus dem Arsenal, attraktiver als die jetzigen und würden den zweihändig Nachteil etwas ausgleichen.

Im Original Schick waren Robbentöter Hieb und Wolfsmesser Stichwaffe. Anfangs in der HD Version auch. Also hat man sich beim Original auch schon beim Robbentöter für Hiebwaffe entschieden nicht für Schwerter. Davon gibt es echt schon genug... Irgendwann, nach vielen Schick Patches, war mein Waldelf mal gezwungen in den Nahkampf überzugehen und musste feststellen das sein treues Wolfsmesser zu einem Schwert geworden war mit dem er nicht mehr umgehen konnte...

Ich find man sollte das anpassen. Oder bestimmte Waffen mit einer oder zwei Alternativkampftechniken versehen.

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#18
Was bedeutet für Dich TP/KK?
Meine SchickHD-Mods *klick*:
- Waffen-Feature- & Bugfix-Pack; effektive Behinderung; Starke Gegner; Stabzauber 5, 6 (&7);
- Tierische Begleiter; erweiterte Charakterklassen; modifizierter magischer Kräuterbeutel
- Steigerungssystem nach DSA4.1 oder DSA5; Erfolgreiche Steigerungen (im DSA3-System)
- Drachenquest; Entscheidungsvielfalt in Quests; Streitogerlager; Hard Hyggelik; Spinnendämon v2.0
- Aventurische Öffnungs- und Reisezeiten; nierigere Verkaufspreise für Kräuter, Abnutzungserscheinungen

Probleme mit Mods?

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#20
So ist es eingestellt ;-)
Die Zählweise ist in den HD-Spielen historisch gewachsen und definiert als 'ab KK-Schwelle: +1TP, und dann alle x KK einen weiteren TP'. Also HD: "Bonus ab KK 16; je 3 KK" entspricht P'n'P: "TP/KK 13/3". InGame kann man den Schadensbonus direkt am Waffentooltip bei der entsprechenden KK ablesen - wenn man es ausprobiert...
Meine SchickHD-Mods *klick*:
- Waffen-Feature- & Bugfix-Pack; effektive Behinderung; Starke Gegner; Stabzauber 5, 6 (&7);
- Tierische Begleiter; erweiterte Charakterklassen; modifizierter magischer Kräuterbeutel
- Steigerungssystem nach DSA4.1 oder DSA5; Erfolgreiche Steigerungen (im DSA3-System)
- Drachenquest; Entscheidungsvielfalt in Quests; Streitogerlager; Hard Hyggelik; Spinnendämon v2.0
- Aventurische Öffnungs- und Reisezeiten; nierigere Verkaufspreise für Kräuter, Abnutzungserscheinungen

Probleme mit Mods?

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#22
Kommt darauf an, was für dich attraktiv ist. Wenn du rein auf die TP schaust, gebe ich dir recht. Ich sag ja, an die Berserkerorknase kommt nix ran in der Waffenkategorie.

Was bei der Nordlandtriologie leider bei den Waffenwerten noch fehlt, sind geringere TP bei zu geringer KK. Deshalb heißt es ja auch TP/KK 13/3, weil diese Schwelle nicht nur nach oben, sondern auch nach unten gilt. Mit nur KK 10 macht man 1 TP weniger, was besonders bei den schweren Waffen wie Ogerschelle, Ochsenherde, Barbarenstreitaxt und vor allem beim Drachentöter wichtig wäre. Aber naja, alles was die Chars schlechter machen würde ist hier bei den ForenUsern ja nicht gerne gesehen und die Entwickler suchen dann ja immer den Mehrwert.
Bild

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#23
ein meisterlicher Zwergenschlägel lässt sich schon einrichten. Die Frage ist vielmehr, ob es sinnvoll ist, weil er dann immer noch nicht gerade toll (aber dafür ziemlich teuer) ist. Genauso, ob es sinnvoll ist überhaupt eine kanongetreue Waffe (=zweihändiger Zwergenschlägel) einzubinden, die dieselben Werte hat wie eine schon existierende einhändige Waffe (z.B. Brabakbengel). Als einhändige Variante (bei identischen Werten) kann ich mir zumindest vorstellen, dass ein 'echter' Zwergenspieler sich vielleicht noch in seinen jungen Jahren dazu hinreißen lassen würde, diese Zwergenwaffe statt eines Brabakbengels, Lindwurmschlägers, Orknase, des zweihändigen Felsspalters (oder gleich Barbarenstreitaxt) zu nutzen (und das obwohl Zwerge mit einem niedriegeren TaW "Hiebwaffen" anfangen als "Äxte"). Waffen, die praktisch niemand benutzt, weil sie durch die Bank weg schlechter sind als ihre Artgenossen, haben wir meiner Ansicht nach schon genug im Spiel - Kanon hin oder her.
Meine SchickHD-Mods *klick*:
- Waffen-Feature- & Bugfix-Pack; effektive Behinderung; Starke Gegner; Stabzauber 5, 6 (&7);
- Tierische Begleiter; erweiterte Charakterklassen; modifizierter magischer Kräuterbeutel
- Steigerungssystem nach DSA4.1 oder DSA5; Erfolgreiche Steigerungen (im DSA3-System)
- Drachenquest; Entscheidungsvielfalt in Quests; Streitogerlager; Hard Hyggelik; Spinnendämon v2.0
- Aventurische Öffnungs- und Reisezeiten; nierigere Verkaufspreise für Kräuter, Abnutzungserscheinungen

Probleme mit Mods?

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#24
Ein meisterhafter Zwergenschlägel mit 1W6+7 TP (also +2) und BF unzerbrechlich (weil BF zwei Punkte weniger also BF -1 nach der aktuellen Spielmechanik nun mal unzerbrechlich bedeutet) ist ja wohl sehr attraktiv. Die Meisterarbeit sollte eh bis auf maximal +2 TP erhöht und der BF auf maximal -2 gesenkt werden, wie schon mehrfach vorgeschlagen.
Und nein, ein Zwerg würde keinen menschlichen Brabakbengel bevorzugen, auch im hohen Zwergenalter nicht. Warum? Weil ihr auch hier wieder die kleinen Details ignoriert habt. Zwerge die Waffen benutzen, die nicht auf ihre Größe ausgelegt sind und Rüstungen tragen, die nicht für ihre Größe gemacht wurden, nämlich damit nicht unerhebliche Mali bzw. mehr Behinderung haben. Dass es für diese bessere Menschliche Waffen gibt liegt also an euch.
Was ich nicht möchte sind eigentlich Zweihändige Waffen die plötzlich einhändig werden. Was ich mir wiederum wünsche würde wäre, dass Waffen die man ab einer gewissen KK einhändig führen könnte, im Spiel auch dann so führen könnte. Kandidaten dafür wären Bastardschwert, Anderthalbhänder, Kriegshammer, Orknase, Speer. Das sind jetzt die die mir auf die Schnelle einfallen.
Zuletzt geändert von Dark-Chummer am 30. Aug 2017, 01:42, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#25
Bin ja froh das der Schlägel drin ist :D Und da die Werte so stimmen ist das OK. Mit attraktiv meine ich passend zum eigentlichen Thema, daß man keine passenden, besseren Waffen für Nichtmenschen findet. Die Barbarenstreitaxt und den Kriegshammer kann man in Finsterkoppen in der ** Variante kaufen.

Eigentlich war es bei DSA mal so das Zwerge keine menschlichen Zweihandwaffen führen konnten und einhändige Waffen nur mit zwei Händen. Das war DSA1, da gab es noch gar keine Zwergen oder Elfenwaffen. Elfische Waffen wurden das erste Mal bei der Magiebox DSA2 beschrieben, vorher galt für Elfen nur, daß sie einhändige Waffen führen oder eben Bögen. In irgendeinem Boten wurden dann zwergische Waffen mit Werten aus der Ilmensteinschen Waffenkammer präsentiert, die von Menschen oder Elfen nicht zu führen waren. Die hießen damals: Streihammer Bergriese, Kriegsbeil tures Eichenblatt etc... Ich bin mir nicht ganz sicher in welcher DSA Inkarnation die jetzigen zwergischen und elfischen Arsenale mit den heutigen Namen der Waffen eingeführt wurden. Dunkle Städte, Mantel Schwert,...?

Also ich komm mir, obwohl wir hier DSA 3-4 nutzen, ein bisschen wie zu DSA1 Zeiten vor. Die Völker sind heute alle so gut beschrieben aber ich würde mich nicht wundern wenn man in der ein oder anderen Heldengruppe Streitkolben schwingende Firnelfen zu sehen bekommt einfach nur weil er eine Hiebwaffe ist und der Elf damit besser umgehen kann als mit seinem Robbentöterschwert. In DSA1 war der Morgenstern die einzige Einhandwaffe mit 1W6+5 TP, es gab nur einen allgeimein AT/PA Wert für alle Waffen. Man stelle sich morgensternschwingende Elfen vor...

Klassenspezifische, meisterliche Waffen für das richtige Kampftalent würden dazu beitragen, daß man seine Gruppe artgerechter austatten kann und will. Meine Meinung... Ich sehe das wie DSA, mit *, ** oder eventuell sogar *** Waffen in Riva um den Fortschritt in den hohen Stufen auch bei Waffen etwas beizubehalten. Man könnte mit * auch einzelne Waffen attraktiver gegenüber anderen machen. Der Schritt von kein * zu ** ist bei den Waffen ohnehin nicht gleich, warum nicht so bisschen balancen? Selten und teuer, OK! Gar nicht erhältlich, nicht Ok.

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#26
Die Zwergen- bzw. Elfenwaffen stehen im "Mit Mantel, Schwert und Zauberstab" von 1992, "Dunkle Städte, Lichte Wälder" kam 1993 also ein Jahr später.

Die Frage ist, ob ihr nicht besser eure Kennzeichnung mit den Sternen aufgibt, weil die Sterne bald nicht mehr auf das Bild passen werden, oder ihr müsst sie halt kleiner machen:

Schick HD zugängliche Meisterarbeiten
* = BF-1
** = BF-1, TP+1

Schweif HD zugängliche Meisterarbeiten (noch nicht umgesetzt)
*** = BF-2, TP+1
**** = BF-2, TP+2

Riva HD zugängliche Meisterarbeiten (Zukunftmusik)
***** = BF-3, TP+2
****** = BF-3, TP+3

Auf diese Weise werden die Waffen auch ohne Magie und Zauberei kanonisch einwandfrei langsam immer besser durch reine Schmiedekunst (z.B. Zwergische oder Menschliche Meisterschmiede ab einem Grobschmiedewert von 15+ können dies). Und das schöne dabei ist, mit diesen TP-Boni können sie absolut mit den magischen Waffen konkurieren. Zudem werden bei erreichen von BF 0 ja Waffen unzerbrechlich (also hier im Spiel) und auch dadurch werden sie sehr attraktiv.
Bild

Re: Klassentypische Waffen ungerecht verteilt?

#30
Nach entfluchen haben wir mit dem Florett eine schöne, besondere Stichwaffe. Perfekt für Gaukler, Streuner, Magier evtl. Elfen. Gleicht die Übermacht der Zauberschwerter etwas aus.

Um aber dem fantastischen Realismus wirklich treu zu bleiben wäre Schweif der richtige Ort und die richtige Zeit elfische und zwergische ** Waffen einzuführen. Alle anderen Klassen sind meiner Meinung nach gut und realistisch auszustatten.

Zusammengefasst würde ich mir wünschen, daß es folgende ** Waffen käuflich zu erwerben gibt:

* und ** Wolfsmesser als !Stichwaffe!

* und ** Robbentöter als !Hiebwaffe!

* und ** Felsspalter

* und ** Lindwurmschläger

* und ** Zwergenschlägel (Danke das ihr die Waffe eingefügt habt!)

* und ** Magierapier könnte ich mir auch vorstellen.

Weitere Waffen deren Existenz in Schick und Schweif mir nicht bekannt ist aber für das rollengerechte Ausstatten der Helden interessant wären: Wurmspieß, Sehnenschneider, Drachenzahn, elfisches Jagdmesser, elfischer Jagdspieß.

Mich würde es auch freuen wenn bei Fernwaffen verbesserte Varianten erhältich wären ebenso wie eventuell einige bessere Nichtmetall Rüstungen für Magiebegabte. (Elfische Lederrüstung)

Hoffe die Diskussion wurde bemerkt und konnte Anregungen an Alphas und Entwickler liefern. ;) Weiter so!
Zuletzt geändert von Grimring am 07. Sep 2017, 02:37, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „Diskussion“

cron