Jorugawurzel und Fiebersaft

#1
JORUGAWURZEL
Beschreibung: Joruga ist eine fingerlange, sehr feste Wurzel von fahlgelber Farbe aus der sich ein gutes Vorbeugemittel gegen Tollwut machen lässt und auch nach infizierten Bissen noch Linderung verspricht. Dem Volksglauben nach sollen Häuser, an deren Fenster getrocknete Jorugablätter hängen, von Kobolden und Klopfgeistern verschont bleiben.
Einnahme: Die unbehandelte Wurzel ist unverdaulich und wird unter starkem Durchfall wieder ausgeschieden (Wirkung ?)
Preis: 8 Silbertaler (1 Dukat, 7 Silbertaler und 6 Heller aus Albernia und Andergast)

FIEBERSAFT
Ursprung: Lunatilla von Wirth, Alles Gewurzel Nostriens und Deres, Kendrar, 741 BF
Zubereitung: Vier Jorugawurzeln werden zerkleinert und mit Alkohol eingekocht. Hinzu kommen drei frische Blätter Gulmond.
Zutaten: 4 Jorugawurzeln, 3 Gulmond, 1 Schnaps
Wirkung: Der Sud wirkt drei Monde (Wochen) lang absolut vorbeugend gegen Tollwut. Und es verringert Schlachtfeldfieber um einen Tag Krankheitsdauer. Bei Heilung Krankheiten Schlachtfeldfieber wirkt der Fiebersaft auch anstelle einer Jorugawurzel und einem Gulmondblatt und gibt dem Heiler noch eine Probenerleichterung von 2 (oder mehr) Punkten.
Probe: Alchemie +2
Dauer: 2 Stunden
Preis: 12 Dukaten (26 Dukaten und 4 Silbertaler aus Albernia und Andergast)

Anmerkung: Joruga kommt eigentlich nur in Nostria, Andergast, Albernia und den Nordmarken vor, und dort auch nur in Wäldern (gelegentlich), Wiesen (selten) und Gebirgen (sehr selten). Joruga sollte also nur in Südthorwal zu finden sein und in der restlichen Region Thorwal nur käuflich und 120% teurer zu erwerben sein. Preis für Thorwal wurde oben hinzugefügt.
Zuletzt geändert von Dark-Chummer am 01. Sep 2015, 17:37, insgesamt 2-mal geändert.
Bild
Antworten

Zurück zu „Mod: Botanica Aventurica“