Warum sich Schatten über Riva finanziell lohnen würde...

#1
Grüße Nordländer,
Kurzum, Sternenschweif HD hat mich voll überzeugt und ist ein fantastisches Remake des Originals. Daher hoffe ich inständig, das gerade der letzte Teil der Trilogie noch irgendwie das Licht der Welt erblickt. Ich habe von momentanen Auftragsarbeiten gelesen und nicht optimalen Verkäufen von Sternenschweif HD und dachte mir, warum nicht ein wenig "Gehirnstürmen", warum Schatten über Riva leben sollte:

1. Sternenschweif HD war in meinen Augen soviel besser als Schick HD (obwohl es durchaus Spass macht). Der Grund für die scheinbar nicht optimalen Verkaufszahlen kann nur das grottige Presseecho zu Schick HD sein. In Schatten über Riva wäre das (mit der Entwicklungszeit einberechnet) sicherlich nicht mehr relevant und halbwegs vergessen, a clean slate sozusagen.

2. Ich habe mit Riva begonnen das DSA-Universum zu entdecken und bin noch heute fasziniert von diesem Spiel. Zwar hatte ich davor schon mit Schicksalsklinge begonnen, das aber wieder deinstalliert, da es mir einfach zu schwierig war. Das Reisen, die Krankheiten, die riesige Welt und die vielen Städte waren für mich als DSA Nichtkenner einfach zu heftig und nicht einsteigerfreundlich. Riva konnte mich aufgrund der übersichtlichen Umgebung aber einfangen und die Immersion war sofort da.
Schatten über Riva könnte also mehr Casual Gamer ansprechen und ebenso mehr DSA Noobs als die beiden Vorgänger die einen hohen Anspruch hatten.

3. Die Musik, die Musik... atmosphärisch auch heute kaum zu überbieten!

4. Die stimmigen Umgebungen: Auch heute noch erinnere ich mich extrem intensiv an den Boronsacker, die Binge und vor allem den Magierturm. Während Schick und Schweif eher wenige Umgebungen (bis auf die Städte) hatten, welche man direkt interaktiv besuchen und in ihnen agieren konnte, hatte Riva eine Tonne unterschiedlicher Schauplätze. Phextempel, Blutzinnen, der Sumpf der Vergessenen waren sehr angenehm und abwechslungsreich, aber Riva hatte einfach von allem mehr. Das erzeugte für mich eine extrem dichte Atmosphäre. heute weiß ich die Vorzüge von Schick und Schweif zu schätzen, aber es brauchte Zeit sich darauf einzulassen, viele Spieler heute werden davon abgeschreckt sein, von den komplexen Möglichkeiten der ersten beiden Teile. Kurz und knapp: Direkt durch die Zwergenbinge zu wandern und das Umland von Riva zu besuchen ohne "abstrakte" Reisen durch die Welt machen zu müssen ist für viele Spieler wahrscheinlich sehr viel zugänglicher und linearer. Direkt nur in Schauplätzen unterwegs zu sein in denen ich interagiere ist daher für die Atmosphäre als Einsteiger sehr viel zuträglicher (ich hoffe mein Punkt kam rüber).

5. Gemessen an dem Open-World Hype der letzten Zeit, ist Riva genau das Rollenspiel,welches endlich mal wieder eine lineare sehr atmosphärische Geschichte erzählt, sowas gibt es nur noch selten momentan und die Spieler wüssten es denk ich zu würdigen.

6. Bis heute weiß ich nicht wer das Rattenmonster in den Kanälen war, so etwas könnte endlich noch aufgeklärt werden (oder war es Man.....a?). Da Schatten über Riva übersichtlich war größenmäßig, könnte (da ihr als Entwickler die Werkzeuge ja schon habt) sehr viel mehr Auge aufs Detail gelegt werden, was zu guten Bewertungen auch in der Presse führen würde.

Das sind zunächst nur ein paar Punkte, aber ich denke ich konnte die Richtung meiner Überlegungen klar machen. In meinen Augen liegt gerade mit Schatten über Riva ein Diamant einfach rum, der mit entsprechender Politur, ganz perfekt in den momentanen Spielemarkt passen würde, wo die Gamer relativ gesättigt sind vom xten MMORPG und der vierzigsten Open World ohne wirkliche Highlights. Schatten über Riva ist atmosphärisch dicht, kompakt und einsteigerfreundlich und erzählt eine sehr interessante Geschichte. Insbesondere die vielen kleinen Geschichten in Schatten über Riva machen es zu etwas besonderem und die Zeit ist aus meiner Sicht wieder reif für gut erzählte Geschichten, statt grinden und looten.

Mich würde sehr interessieren wie die Craftys das bewerten und ob meine Punkte Sinn machen oder eher am Markt vorbei gehen. Ihr habt bewiesen das ihr das feeling für die trilogie habt, wenn es jemand schaffen kann ein gutes Riva zu machen dann ihr. Was denken die anderen? Viele favorisieren ja die ersten beiden Teile, wie steht ihr zu Schatten über Riva?

Re: Warum sich Schatten über Riva finanziell lohnen würde...

#2
Und noch ein Gedanke: Guido Henkel hatte vor einiger Zeit auf Kickstarter ein neues Projekt, mit Namen Deathfire, welches ca. 204.000 Euro einspielte, was aber an den angepeilten 390.000 Euro vorbei ging. Es war auch ein Old shool RPG a la NLT und so wie es scheint, war das Interesse groß, auch wenn viele Leute heute berechtigt von Kickstarter enttäuscht sind und vorsichtiger geworden sind, weshalb es wohl scheiterte. Es gibt also scheinbar noch eine gute Nachfrage nach dieser Art RPG.

Re: Warum sich Schatten über Riva finanziell lohnen würde...

#3
Zu 2. Mir hat von den drei Teilen Riva auch am besten gefallen. Sternenschweif mochte ich auch, aber wirklich durchgespielt habe ich zuerst Riva.

In anderen Punkten kann ich dir leider nicht so sehr beipflichten.

1. Das Internet vergisst nichts. Schatten über Riva ist Teil einer Trilogie, und es ist die Aufgabe von Journalisten, über Themen zu recherchieren, über die sie berichten. Und da kommen sie an SchickHD nicht vorbei, egal wie lang das her ist. Insbesondere weil die Trilogie auf Klassikern basiert, die ja noch viel länger her sind.

3. Musik allein verkauft kein Spiel. Aber der Soundtrack ist wirklich wunderbar. :)

4. Wie lange ist es her, dass du Schatten über Riva und Sternenschweif oder Schicksalsklinge gespielt hast? Also die Klassiker. Und haben dir die Dungeon-Umgebungen von Sternenschweif HD ebenso gut gefallen, wie die von Schatten über Riva oder Sternenschweif "Classic"? Also hat die Atmosphäre für dich da ebenso gut funktioniert?

5. Ich denke auch, dass Schatten über Riva inhaltlich auch heute noch gut funktionieren würde - auch für Spieler, die das Original nicht gespielt haben.


Abgesehen von den von dir genannten Punkten wäre ein Schatten über Riva HD natürlich allein deshalb schon wünschenswert, weil es nunmal Teil der Trilogie ist und die "Nordlandtriloghie HD" gar keine ist, obwohl sie so heißt - ohne diesen dritten Teil.

Aber dass Schatten über Riva "automatisch" mehr Käufer bringen würde als Sternenscheif HD, bezweifle ich.

Guido Henkels gescheitertes Kickstarterprojekt als Referenz zu nennen, finde ich jetzt eher ungeschickt. Ich meine Guido Henkel hat einen wirklich guten Namen/guten Ruf aufgrund von genialen Spielprojekten, an denen er in der Vergangenheit beteiligt war. Aber die Qualität des neuen Projekts konnte eben doch nicht ausreichend viele Unterstützer überzeugen (mich übrigens auch nicht!) - also keine ausreichend gute Nachfrage für sowas. Davor auch schon bei Thorvalla.
Und die Karten des NLT HD Teams sind - so meine ich - in der Hinsicht schlechter als die eines Guido Henkel.
Sternenschweif HD Debug Mode aktivieren:
"Realms of Arkania: Star Trail" in Steam Bibliothek > Rechtsklick > Eigenschaften > Allgemein > Startoptionen festlegen > -debug eingeben > OK > im Spiel: F11

Re: Warum sich Schatten über Riva finanziell lohnen würde...

#4
Hallo Torxes,

zu Punkt 1: Da geb ich dir recht. Allerdings wäre ein sehr gut gemachtes Schatten über Riva etwas, worüber man bei der Gamestar etc. auch fair berichten würde denk ich. Wenn die Atmosphäre eingefangen wird, dann wird das auch honoriert werden von der Presse.

zu Punkt 4: Vor 2 Jahren hatte ich einen kompletten Durchlauf gemacht und alle drei durchgezockt. Klar gibt es Kleinigkeiten die hätten besser sein können, zbsp. das im Sumpf des Vergessens das Gespräch mit dem Magier nur in Textform ablief und man vor der Tür stand zbsp., aber die Atmosphäre in Sternenschweif HD finde ich tatsächlich sehr gut gelungen und fast besser als im Original aufgrund der Grafik und der (endlich) sichtbaren Ausrüstung an den Helden. Über Schick HD kann ich noch nichts sagen, prinzipiell gefällt es mir stimmungsmäßig auch sehr gut, allerdings stosse ich mich an den ... etwas unschönen Spielfiguren der Heldentruppe, das was im Nachfolger wesentlich besser ist.
Die Dungeonumgebungen fand ich sehr gut, insbesondere der Sumpf in dem man sich jetzt tatsächlich verirren kann :)

Der Vergleich mit Guido Henkels Projekt ist vielleicht etwas zu weit hergeholt, es mag nicht vergleichbar sein. Trotzdem ist der Wunsch nach einem atmosphärisch dichten, gut erzählten Rollenspiel mit Tiefgang durchaus verbreitet, da bin ich mir sicher. Wie du sagst, eine Trilogie in der ein Teil fehlt ist eben keine und warum sollte gerade der letzte Teil nicht realisierbar sein?
Ich meine die Engine ist da, ein funktionierender Editor ist da und als Entwickler hätte ich ehrlich gesagt am meisten Lust auf Schatten über Riva, da ich mich dort eher im Detail austoben könnte und mich quasi künstlerisch daran versuchen könnte die geniale Atmosphäre einzufangen und evtl. noch besser zumachen. Und beim Namenlosen: Wer war eigentlich dieses Rattenmonster in den Kanälen? Bis heute habe ich keine Antwort gefunden^^

Re: Warum sich Schatten über Riva finanziell lohnen würde...

#7
Das Problem mit Sternenschweif HD ist das Art-Budget welches notwendig ist um alles mögliche die Grafik betreffende auf den Level zu heben, der den Unterschied zum Titelbild vergessen lässt.

Wenn man bedenkt wieviel besser damals der dritte Teil aussah muss man von einer viel höheren Erwartungshaltung des Otto normal Rivaspielers ausgehen. Wo kriegen wir das Geld her...

Re: Warum sich Schatten über Riva finanziell lohnen würde...

#9
Ohne einen ordentlichen Publisher wird das nix. Und das UIG eine Katastrophe ist, haben wir ja gesehen. UIG möchte so gut wie nichts investieren und maximal absahnen. Der Zustand ihrer Produkte ist ihnen absolut Schnuppe. Da werden Produkte unfertig auf den Markt geworfen bzw. aus dem EA entlassen die noch locker ein weiteres Jahr Entwicklungszeit gebraucht hätten. Und bei den Konsolenportierungen treibt man es noch doller. Da wird ein Team angagiert das komplette Spielelemente wie die Analüse von Artefakten mal einfach unter den Tisch fallen lässt und das Nachpatchen stellt man dann auch einfach mal komplett ein. Und dann beauftragt man genau das selbe unfähige Entwicklerteam auch noch ein zweites Mal für ihr nächstes Verbrechen.
UIG interessiert sich nicht die Bohne für ihre Produkte oder das was wir hier schreiben. Die bekommen es noch nicht mal gebacken Werbung für ihre Produkte zu machen. Dabei könnte das auf Steam jeder Praktikant. Einfach regelmäßig einen kurzen Text mit ein zwei Screenshots und noch vielleicht eine kleine Animation als Steam-News für die Follower veröffentlichen und die Spieler informieren, bei der Stange halten und dadurch das Spiel bekannter machen. So wie es eben alle anderen auch machen. Aber noch nicht einmal das bekommen die hin.

Von so einem Publisher erwartest du ein Schatten über Riva HD?

Bevor die ein Riva HD in der Qualität eines Cornflakes-Spielzeuges auf den Markt treten, sollen sie besser ihre Finger von diesem tollen Klassiker lassen.
Bild

Re: Warum sich Schatten über Riva finanziell lohnen würde...

#10
Dark-Chummer hat geschrieben:
10. Sep 2018, 11:25
Ohne einen ordentlichen Publisher wird das nix. Und das UIG eine Katastrophe ist, haben wir ja gesehen. UIG möchte so gut wie nichts investieren und maximal absahnen. Der Zustand ihrer Produkte ist ihnen absolut Schnuppe. Da werden Produkte unfertig auf den Markt geworfen bzw. aus dem EA entlassen die noch locker ein weiteres Jahr Entwicklungszeit gebraucht hätten. Und bei den Konsolenportierungen treibt man es noch doller. Da wird ein Team angagiert das komplette Spielelemente wie die Analüse von Artefakten mal einfach unter den Tisch fallen lässt und das Nachpatchen stellt man dann auch einfach mal komplett ein. Und dann beauftragt man genau das selbe unfähige Entwicklerteam auch noch ein zweites Mal für ihr nächstes Verbrechen.
UIG interessiert sich nicht die Bohne für ihre Produkte oder das was wir hier schreiben. Die bekommen es noch nicht mal gebacken Werbung für ihre Produkte zu machen. Dabei könnte das auf Steam jeder Praktikant. Einfach regelmäßig einen kurzen Text mit ein zwei Screenshots und noch vielleicht eine kleine Animation als Steam-News für die Follower veröffentlichen und die Spieler informieren, bei der Stange halten und dadurch das Spiel bekannter machen. So wie es eben alle anderen auch machen. Aber noch nicht einmal das bekommen die hin.

Von so einem Publisher erwartest du ein Schatten über Riva HD?

Bevor die ein Riva HD in der Qualität eines Cornflakes-Spielzeuges auf den Markt treten, sollen sie besser ihre Finger von diesem tollen Klassiker lassen.
Hm, also zumindest den zweiten Teil empfinde ich nicht als Verbrechen in seiner jetzigen Form. Sehr wohl aber diese Art der Geldmacherei da hast du recht. Hätte man von Anfang an auf Qualität gesetzt und den Craftys mehr Zeit und Ressourcen gegeben wäre im Endeffekt das Pressecho nie so negativ gewesen und zusätzlich die Fans zufriedengestellt worden. Aber das ist genau das Problem unserer Zeit, immer schnell, effizient und kostensparend ohne mal weiter zu denken was die negativen Konsequenzen sind. Bizarrer Weise bin ich mir ziemlich sicher, das der dritte Teil ganz gut was einbringen würde, wenn der Publisher bereit wäre zu investieren. Aber das hätte definitiv schon bei Schick HD passieren müssen, dann wäre es wohl alles anders gekommen. Super Beispiel für kurzsichtiges ökonomisch fehlerhaftes Denken, aber diese leute haben gewiss nur das im Studium gelernt, ohne politisch werden zu wollen, aber neoliberales Denken ist heute das vorherrschende und zieht sich durch die gesammte Wirtschaft. Zum Punkt: Ich muss erkennen, dass ein Schatten über Riva scheinbar nicht mehr realisiert werden wird, so schließe ich zumindest aus den Kommentaren. Schade durchaus, denn ein DSA 3 Remake wünsche ich mir schon laaaaange Zeit. Aber dann muss ich das, wie leider viele von euch, eben einsehen und hoffen, das irgendwann ein Publisher es noch realisiert und ein bissl Geld in die Hand nimmt. Auch sry für die Craftys, ihr wart auf einem guten Weg...

Re: Warum sich Schatten über Riva finanziell lohnen würde...

#11
Hallo zusammen,
in gewisser weise hat Dark-Chummer schon recht, nachdem sich UIG mit der Zusammenarbeit mit den Craftys
so die Finger verbrand haben, ist für die das Thema durch und es wird auch da nichts mehr investiert.
Eine weitere Schlappe wird man sich nicht mehr leisten können, zumal das Unternehmen seit Schick HD rote Zahlen schreibt.

Die eigendlichen Schuldigen sehe ich bei den Craftys, die haben einem gutgläubigen Publisher, ein paar schöne
Ausschnitte aus Schick HD gezeigt und der hat ja gesagt ohne zu wissen was da auf ihn zukommt.. Ich glaube kaum
das das Lektorat bei UIG groß vorab, das ganze Spiel begutachtet und durchgespielt hat. Sonst hätten die bei diesem
halbfertigen Zustand schon vorher die "Reisleine" gezogen oder die Nachbesserungen gleich verlangt und nicht erst scheibchenweise. So kam das böse Erwachen nach der Veröffentlichung und hat auch den Publisher mit herundergezogen.

Auf der anderen Seite müßte man den Craftys ja noch dankbar sein, das sich jemand gefunden hat, der das Thema NLD
überhaupt noch einmal angegangen ist. Nur die Form ist halt verwerflich, ein "Bausatzspiel" zu liefern und dann nach einigen Verbesserung und Zugaben zu sagen, es ist doch spielbar und somit ist der Vertrag mit dem Publisher erfüllt.
Das gleiche war bei Schweif HD jetzt auch wieder zu lesen, es ist doch spielbar (was wollt Ihr denn mehr).
Deshalb ist jetzt auch von den Craftys hier im Forum nichts mehr zu lesen, das Thema ist durch, die Spiele sind spielbar
und da braucht man die DSA-Freunde nicht mehr. Damit soll sich jetzt UIG herumschlagen, schliesslich steht der als Verlag beim Kunden in der Verantwortung.
Da fühlt man sich als Verbraucher schon vera ...........

Wenn schon die Homepage der Craftys abgeschaltet ist, wird es sicher nicht mehr lange dauern bis das Forum hier auch dicht macht.

In diesem Sinne
Euer Windfeder
Antworten

Zurück zu „DSA / Nordlandtrilogie Allgemein“