Zauber, wo die Gruppe nicht mehr angegriffen wird, sind fehl

#1
Ich habe einem Magiebegabten den Zauber "Harmlos" verpasst, damit er schön die Zauber testen konnte ohne von den Gegner angegriffen zu werden. Als ich dann fertig war und in den Nahkampf überging, stellte ich fest, das auch, wenn der Magiebegabte den Gegner verletzt (also Schaden verursacht), der Gegner den Magiebegabten weiterhin nicht angegriffen hat. D.h., das durch den Zauber "Harmlos" mein Stufe 1 Testmagiebegabter eben mal alle Stadtwachen einer Ottaskin getötet hat, da sich keine Stadtwache zur Wehr setzte. :)

EDIT: Nach einer Vermutung und weiteren Tests, kam folgendes raus:

Vermutung von Fairplay:

Das dieses Verhalten wohl alle Zauber betrifft, wo der Zaubernde (also auch die Gruppe) nicht mehr angegriffen wird.

Tests:

Gerade habe ich es mit dem Zauber "Bannbaladin" getestet. Steht ein Gegner unter dem Zauber Bannbaladin und greife ich den verzauberten Helden an bzw. verletzte ihn (mit unterschiedlichen Helden), ignoriert er mich (und dabei ignoriert er nicht nur den Zaubernden, sondern alle Helden) weiterhin und greift nur seinesgleichen an. Obwohl ich gerade seine "Freundschaft" gekündigt habe. Der Unterschied zu "Harmlos" hingegen zu solchen Zaubern ist, das nur "Harmlos" für einen Helden gilt und den ganzen Kampf über dauert. Bei den anderen Zaubern (z.B. Bannbaladin), enden sie nach gewissen Kampfrunden wieder.

Dann testete ich den Zauber "Sanftmut": Hier wird ein Tier beruhigt, so das es nicht mehr angreift. Greife ich es an und verletzte es, so bleibt das Tier weiter seelenruhig stehen, als wenn nichts passiert wäre. D.h., der Zauber wird nicht unterbrochen.

Beim Zauber "Herr der Tiere" passiert das Gleiche wie bei Bannbaladin. Nachdem das Tier meine Feinde angreift und ich es dabei dennoch angreife, so reagiert es nicht auf meine Treffer und kämpft weiterhin nur gegen meine Feinde.

Mögliche Lösung:

Ich weiß ja nicht, wie der Zauber "Somnigravis" bezüglich des Aufwachens programmiert wurde. Denn die Helden wachen bei einem Treffer ja wieder auf bzw. wird der Zauber aufgehoben. Vielleicht kann man dieses "Aufheben des Zaubers" auch bei den anderen Zaubern (Harmlos, Bannbaladin, Sanftmut und Herr der Tiere) anwenden.
Zuletzt geändert von Lares am 01. Nov 2014, 09:52, insgesamt 7-mal geändert.

#2
Das heißt die Hexe ist mit diesem Zauber der mit Abstand mächtigste Charakter und kann die Schicksalsklinge ganz allein finden und Schick HD somit Solo durchspielen! Ich hab's doch schon immer gesagt, dass die Hexe unterschätzt wird :-)
Bild

#3
[quote='Das Schwarze Auge','index.php?page=Thread&postID=99302#post99302']Das heißt die Hexe ist mit diesem Zauber der mit Abstand mächtigste Charakter und kann die Schicksalsklinge ganz allein finden und Schick HD somit Solo durchspielen! Ich hab's doch schon immer gesagt, dass die Hexe unterschätzt wird :-)[/quote]Naaaaja... Bug ist Bug...

#4
Das gilt dann vermutlich für alle Zauber (z.B. Bannbaladin), wo der erfolgreich Zaubernde nicht mehr angegriffen wird von den Gegnern.
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

#5
[quote='Fairplay','index.php?page=Thread&postID=99377#post99377']Das gilt dann vermutlich für alle Zauber (z.B. Bannbaladin), wo der erfolgreich Zaubernde nicht mehr angegriffen wird von den Gegnern.[/quote]
Ja, da hast du richtig vermutet. Gerade habe ich es noch Mal mit dem Zauber Bannbaladin getestet. Steht ein Gegner unter dem Zauber Bannbaladin und greife ich den verzauberten Helden an bzw. verletzte ihn (mit unterschiedlichen Helden), ignoriert er mich (und dabei ignoriert er nicht nur den Zaubernden, sondern alle Helden) weiterhin und greift nur seinesgleichen an. Obwohl ich gerade seine "Freundschaft" gekündigt habe. Der Unterschied zu "Harmlos" hingegen zu solchen Zaubern ist, das nur "Harmlos" den ganzen Kampf über dauert. Bei den anderen Zaubern (z.B. Bannbaladin), enden sie nach gewissen Kampfrunden wieder.

EDIT:
Ich weiß ja nicht, wie der Zauber "Somnigravis" bezüglich des Aufwachens programmiert wurde. Denn die Helden wachen bei einem Treffer ja wieder auf bzw. wird der Zauber aufgehoben. Vielleicht kann man dieses "Aufheben des Zaubers" auch bei den anderen Zaubern (Harmlos, Bannbaladin) anwenden.
Zuletzt geändert von Lares am 01. Nov 2014, 05:52, insgesamt 1-mal geändert.

#6
So, ich habe noch einige weitere Tests diesbezüglich durchgeführt. Meine Ergebnisse habe ich im 1. Beitrag gepostet und dazu den Themennamen abgeändert.

#7
[quote='Lares','index.php?page=Thread&postID=99290#post99290']Ich weiß ja nicht, wie der Zauber "Somnigravis" bezüglich des Aufwachens programmiert wurde. Denn die Helden wachen bei einem Treffer ja wieder auf bzw. wird der Zauber aufgehoben. Vielleicht kann man dieses "Aufheben des Zaubers" auch bei den anderen Zaubern (Harmlos, Bannbaladin, Sanftmut und Herr der Tiere) anwenden.[/quote]
Der Somnigravis Zauber ist als ein Effekt (Schlaf) programmiert. Siehe hier unter Fixed Bugs oder siehe hier.. Die genannten Zauber bedürfen einer Nachbesserung. :)
Zuletzt geändert von Fairplay am 01. Nov 2014, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

#8
[quote='Fairplay','index.php?page=Thread&postID=99390#post99390']Der Somnigravis Zauber ist als ein Effekt (Schlaf) programmiert.[/quote]
Ja, das weiß ich. Der Zauber "Somnigravis" und der "Schlaf" sind so gesehen ein und dasselbe. D.h., hier gibt es einen Effekt, der durch Schaden aufgehoben wird. Und genau das bräuchten eigentlich die entsprechenden Zauber im 1. Beitrag. :)

#9
Das ist vermutlich schwieriger zu programmieren als man zunächst annimmt, weil Schaden (SP) nicht gleich Schaden (TP !) ist. Die vom Spieler verzauberten Tiere und Humanoide müssen unterscheiden können, ob sie anschließend nach dieser Verzauberung vom Freund (von uns Spielern) oder Gegner (seine Artgenossen) verletzt werden. Dadurch wechseln sie ja entweder die Kampfseite (Zauber oder Effekt ist dann aufgehoben) oder aber auch nicht (Zauber oder Effekt bleibt bestehen). Was ist, wenn sie nur Trefferpunkte (TP) erhalten, die der Rüstungsschutz (RS) nicht durchlässt (weil hoch genug) und somit keine Schadenspunkte (SP) erhalten. Das sollte alles berücksichtigt werden bei den genannten 4 Zaubern. :)
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

#10
[quote='Fairplay','index.php?page=Thread&postID=99396#post99396']Die vom Spieler verzauberten Tiere und Humanoide müssen unterscheiden können, ob sie anschließend nach dieser Verzauberung vom Freund (von uns Spielern) oder Gegner (seine Artgenossen) verletzt werden.[/quote]
Das ist nicht nötig, da Gegner keine Gegner angreifen, die unter den Zaubern "Bannbaladin", "Herr der Tiere" oder "Sanftmut stehen. (Das wäre dann noch eine anderes Problem, das zu klären wäre, warum eigentlich die Gegner nicht die Gegner angreifen, die sie angreifen. :) )

[quote='Fairplay','index.php?page=Thread&postID=99396#post99396']... weil Schaden (SP) nicht gleich Schaden (TP !) ist.[/quote]
Wie das bei "Somnigravis" bzw. "Schlaf" mit SP und TP geregelt ist, weiß ich nicht. Eigentlich müsste eine bestimmte Anzahl TP ausreichen, um einen Helden zu wecken. SP alleine wären hier sinnlos. Da auch ein heftiger Schlag auf die Rüstung jemanden weckt.

#11
Mir fällt gerade ein, müsste in diesem Zusammenhang (Beitrag Nr. 1) nicht auch noch der Druidenzauber Zwingtanz überprüft werden.
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

#12
[quote='Fairplay','index.php?page=Thread&postID=99408#post99408']Mir fällt gerade ein, müsste in diesem Zusammenhang (Beitrag Nr. 1) nicht auch noch der Druidenzauber Zwingtanz überprüft werden.[/quote]
Nein, ich denke nicht, weil das nach meiner Meinung ein ganz anderer Zauber ist. Denn durch eine Verletzung hört der Verzauberte nicht auf zu tanzen. Der Tanz würde dann nur etwas schmerzhafter und blutender aussehen. :D
Zudem ist es eh sehr schwer, den zappelnden Tänzer überhaupt zu treffen. :)

#13
[quote='Lares','index.php?page=Thread&postID=99399#post99399']Das ist nicht nötig, da Gegner keine Gegner angreifen, die unter den Zaubern "Bannbaladin", "Herr der Tiere" oder "Sanftmut stehen. (Das wäre dann noch eine anderes Problem, das zu klären wäre, warum eigentlich die Gegner nicht die Gegner angreifen, die sie angreifen. :) )[/quote]
Sicher? Ich bin mir ziemlich sicher über diese Taktik die Baerhag-Ork-Kämpfe gemacht zu haben, weil die Gegner sich dann schön gegenseitig beschäftigen.
Also meiner Meinung nach greifen Gegner durchaus Bannbaladin-Gegner an. Teste doch mal einen Gegner zu verzaubern und dann alle eigenen Helden aus dem Nahkampf abzuziehen. Eigentlich sollten die Gegner dann aufeinander einhauen.

Zu den Effekten: Ja, das dürfte komplizierter werden, da die Schadens-Quelle (Freund/Feind) unterschieden werden muss. Beim Harmlos ja sogar noch weiter, da der konkrete Held, der Harmlos gezaubert hatte, identifiziert werden müsste.

#14
[quote='Mordbrenner','index.php?page=Thread&postID=99506#post99506']Also meiner Meinung nach greifen Gegner durchaus Bannbaladin-Gegner an. Teste doch mal einen Gegner zu verzaubern und dann alle eigenen Helden aus dem Nahkampf abzuziehen. Eigentlich sollten die Gegner dann aufeinander einhauen.[/quote]
Ich habe das eigentlich noch gut in Erinnerung, aber ich habe es gerade noch Mal getestet. :)

Kein Gegner greift bei mir einen Gegner an, der unter dem Zauber "Bannbaladin" steht, auch wenn er von ihm verletzt wurde. Nur der Bannbaladin-Gegner greift seine Artgenossen an.

Bild 1 - Die zwei rot eingekreisten Gegner sind die einzigen Gegner, die nicht unter dem Zauber "Bannbaladin stehen. Obwohl die anderen Gegner die beiden nicht verzauberten angreifen, greifen die beiden nicht verzauberten nur meinen Magier an.

Bild 2 - Entferne ich mich aus dem Kampfgetümmel, folgen mir die beiden nicht verzauberten sofort hinterher.
Dateianhänge
Bannbaladin2.jpg
Bannbaladin2.jpg (690.58 KiB) 453 mal betrachtet
Bannbaladin1.jpg
Bannbaladin1.jpg (578.29 KiB) 452 mal betrachtet

#15
Ah, ok, danke, dann hab ich das falsch erinnert. Wie man bei Dir auf den Bildern sieht, ist es aber so, dass die Bannbaladinten Gegner sich aber fröhlich untereinander bekriegen.
Macht ja sogar auch bedingt Sinn, dass jemand seinen Freund nicht gleich erschlägt, nur weil der verwirrt drein blickend nach einem schlägt.

#16
[quote='Mordbrenner','index.php?page=Thread&postID=99510#post99510']Ah, ok, danke, dann hab ich das falsch erinnert. Wie man bei Dir auf den Bildern sieht, ist es aber so, dass die Bannbaladinten Gegner sich aber fröhlich untereinander bekriegen.[/quote]
So soll es ja auch sein. :)

[quote='Mordbrenner','index.php?page=Thread&postID=99510#post99510']Macht ja sogar auch bedingt Sinn, dass jemand seinen Freund nicht gleich erschlägt, nur weil der verwirrt drein blickend nach einem schlägt.[/quote]
Gutes Argument. Also brauchen wir eigentlich keine Freund/Feind Unterscheidung. Da für eine Partei die gegnerische Seite immer fest steht. :)
Zuletzt geändert von Lares am 03. Nov 2014, 12:11, insgesamt 1-mal geändert.
Gesperrt

Zurück zu „Fixed Bugs“