Welche Zwischensequenz gefällt euch besser?

Abstimmungen insgesamt: 0

Zwischensequenzen als Diashow (mit Beispiel)

#1
Animationen von Menschen sind wahrscheinlich das komplexeste was ein Grafiker leisten muss,
damit es gut aussieht.

Auch wenn mir die restliche Grafik von Sternenschweif zusagt, so finde ich die Animationen in den Zwischensequenzen, sagen wir mal "hölzern".
Ich denke, dass das andere (insbesondere Tester) vielleicht auch so sehen.



Aus meiner Sicht wären für eine "Indie" Produktion Standbilder in Form einer Diashow völlig in Ordnung.
Deshalb habe ich mir mal einen Nachmittag Zeit genommen, und die Eingangsszene mit dem Auftrag zum Finden des Salamandersteins neu bebildert.

Hier nochmal das Original:
http://www.dailymotion.com/video/x5xi1e6

und hier meine leihenhafte Diashow-Variante der Sequenz:
http://www.dailymotion.com/video/x5xi21z


Ich denke, wenn ein talentierterer Grafiker die gleiche Zeit aufwenden würde,
die er für die Erstellung der bewegten Sequenz benötigt hat, könnte das Ergebnis noch deutlich besser werden.


Was meint ihr?
Anbei findet ihr mal wieder eine Umfrage.
MOD (SCHICK): bildschönes Aventurien 1.0 (über 80 weitere Ereignis Bilder)
SCHICK & STERN: Waffen- und Kampfwerte-Planer
MOD (SCHICK & STERN): SchickRE2DOSSound/SternHD2DOSSound - Sternenschweif Zaubersounds in SchickRE/Sternenschweif-HD)

#2
Dia-Show: Ja unbedingt, definitiv. Schlechte Animationen sind schlechter als gar keine Animationen. Die aktuelle Animation vom Zwergen an der Schmiede und Elf und Zwerg sind unfreiwillig komisch und man ist beim Betrachten eher "peinlich berührt" (was zum Geier TREIBEN DIE DA?) als sonstwas.

Allerdings würde ich in einer Diashow auf keinen Fall gefühlt minutenlang auf einen eingefrorenen Elsurion "draufhalten", sondern dann auch passende Bilder zur erzählten Geschichte zeigen. Vgl Original, wovon ich in einem Thema hier, das auch schon das genannte Problem behandelt, einige Screenshots angehängt habe:

*Zwischensequenzen* Sequenzen von Elsurion und Sudran aufhübschen

#3
Schwieriges Thema. Ja, die aktuelle Version wirkt manchmal ungewollt seltsam. Nein ich möchte heutzutage keine Diashows mehr sehen bei einer Zwischrnsequenz.

Ich wäre dafür die aktuelle Version besser zu machen.
Bild

#5
Mir wäre nicht bewusst gewesen gesagt zu haben, dass es "nicht drin" wäre, bei den aktuellen Versionen etwas zu machen. Die Diashow gefällt mir persönlich ehrlich gesagt nicht so wirklich, aber Torxes hatte ja schon aufgezeigt, was da alles noch ginge, von wegen Postprocessing, Feuer im Hintergrund der zwei "Feinde" usw.
Firefox ist immer schuld :)

#6
Meiner Meinung nach, sind die Hintergründe der Sequenzen nicht das Problem.
Die finde ich OK. Vor allem in der Taverne und der Schmiede.
Ich denke, dass die unfreiwillige Komik nicht daher rührt.

Sondern daher, dass die Menschen (Elfen/Zwerge) wirken wie Puppen
die die immergleiche Animation in der Dauerschleife wiederholen.
MOD (SCHICK): bildschönes Aventurien 1.0 (über 80 weitere Ereignis Bilder)
SCHICK & STERN: Waffen- und Kampfwerte-Planer
MOD (SCHICK & STERN): SchickRE2DOSSound/SternHD2DOSSound - Sternenschweif Zaubersounds in SchickRE/Sternenschweif-HD)

#7
Ja, die erwähnten Postproduction-Effekte wären im Grunde nur ein bisschen Puderzucker oben drauf. Die derzeit verwendeten Animationen sehe ich ebenfalls als das größere Problem (und das ließ sich in einem drübergekrakelten Paintover nicht aufzeigen ;-) ). Sie sind einfach nicht sprechend genug. Der Zwerg, der da mit dem Rücken zum Betrachter komische Bewegungen über einer Schmiede macht... Zwerg und Elf, die schaukelnd einander gegenüber stehen, mit eingefrorener Miene... man weiß einfach nicht was die da überhaupt machen.

Was ich mir ja als Kompromiss vorstellen könnte, wäre eine Art "animierte Diashow" - also schon mit ähnlichen Motiven, aber mit leichter Kamerafahrt mit Parallax-Effekten an den (NICHT animierten) Charakteren entlang... Beleuchtung von Elf und Zwerg von hinten, dass sie silhouettenhafter wirken, Kamera könnte ins Feuer (Feuerknister-Soundeffekt!) hinein zoomen und zu einem anderen Motiv überblenden... da müsste man sich über die Inszenierung halt mal wirklich Gedanken machen.

#10
Aus erzählerischer Perspektive fallen mir bei der aktuell im Spiel implementierten Sequenz 3 Dinge stark auf:

1. Wenn man den Erzähler des Textes direkt sieht, sollten Lippen und Mimik zumindest ansatzweise lippensynchron sein, oder aus einem aussagekräftigen Standbild bestehen - hauptsächlich, was die Emotion der erzählenden Figur dazu betrifft.

2. Wenn man den Zwerg an der Schmiede werkeln sieht, sollte es auch nach Schmieden aussehen. Damit meine ich, dass er evtl einen Hammer schwingt, und auf einen Rohling einkloppt zum Beispiel. Derzeit sieht man gegen Ende der Zwergensequenz, dass er nur mit beiden Händen "rumfummelt", also nicht wirklich etwas macht. Man könnte auch einfach schneiden, bevor man seine Hände sieht. Oder auch hier wieder ein aussagekräftiges Standbild benutzen.

3. Der Salamanderstein sollte besonderer wirken. Es ist das zentrale Item des Spiels, wirkt aber sehr künstlich und schlicht. Evtl könnte man ihn "magischer" aussehen lassen, mit einem sphärischen Leuchten oder feineren Veräderungen, oder man macht ihn bewusst ganz schlicht, aber klar in Gestalt und Form. Momentan wirkt er sehr unscharf, und man weiß nicht so recht, was er genau darstellen soll.

Nur meine Meinung dazu ^^

Edit: Haralds Vorschlag und Beispiel finde ich genau richtig. Ein aussagekräftiges Bild sagt mehr, als dutzende Animationen ;)
Der Magen einer Sau,
die Gedanken einer Frau
und der Inhalt einer Worscht
bleiben ewig unerforscht!

#12
Eigentlich wissen wir doch alle, dass eines der Hauptprobleme ein fehlender Grafiker im Hause Crafty ist. Und so lange der fehlt, ist die Wahrscheinlichkeit für schöne 2D-Bilder eher gering. So wie ich aus Chris seinen Äußerungen seit dem EA herausgehört hatte, ist das ja eigentlich auch der Grund der Ingame-Videos. Und ein Grafiker muss auch erst bezahlt werden und du brauchst für Ihn auch ständig ausreichend Arbeit (na gut, der letztgenannte Punkt dürfte im Moment nicht ziehen ^^ ).

Ich für meinen Teil finde die Basis schon durchaus brauchbar, derzeit hapert es ja eher an den Bewegungsfolgen. Ich hoffe da ja immer noch auf Chris seine per Kickstarter vorbestellte 3D-Body-Suit - ist die denn inzwischen ausgeliefert? 8)

#13
Wenn nicht, muss das Team sich halt in Larpkleidung und mit angeklebten Spitzohren und Zwergenbärten vor die Kamera stellen. :P :D

#14
[quote='Torxes von Freigeist','index.php?page=Thread&postID=133825#post133825']Wenn nicht, muss das Team sich halt in Larpkleidung und mit angeklebten Spitzohren und Zwergenbärten vor die Kamera stellen. :P :D[/quote]

Och nö, nicht schon wieder! 8| :D

#15
[quote='Mr_Riva','index.php?page=Thread&postID=133820#post133820']Eigentlich wissen wir doch alle, dass eines der Hauptprobleme ein fehlender Grafiker im Hause Crafty ist.[/quote]

Das würde ich ungern so stehen lassen.
Die Reisekarte, Städte und Figuren im Kampf gefallen mir.
Natürlich nicht AAA, aber völlig OK. :)

Menschliche Animationen sind nur eine ganz andere Liga, als schöne Objekte.


Fehlender 2D Artist, oder Zeichner in "Vollzeit" fände ich treffender. ;)
MOD (SCHICK): bildschönes Aventurien 1.0 (über 80 weitere Ereignis Bilder)
SCHICK & STERN: Waffen- und Kampfwerte-Planer
MOD (SCHICK & STERN): SchickRE2DOSSound/SternHD2DOSSound - Sternenschweif Zaubersounds in SchickRE/Sternenschweif-HD)

#16
[quote='Gerion','index.php?page=Thread&postID=133863#post133863']Das würde ich ungern so stehen lassen.
Die Reisekarte, Städte und Figuren im Kampf gefallen mir.
Natürlich nicht AAA, aber völlig OK. :)

Menschliche Animationen sind nur eine ganz andere Liga, als schöne Objekte.


Fehlender 2D Artist, oder Zeichner in "Vollzeit" fände ich treffender. ;)[/quote]

Ja, das wollte ich damit auch zum Ausdruck bringen (Reisekarte, Städte und Figuren im Kampf finde ich genauso klasse wie du). :)

#17
Wäre auch für Standbilder da die Zwischenanimationen mit momentanem Stand der Dinge leider nicht wirklich ansprechend (persönlicher Eindruck) sind und teilweise eben manchmal auch unfreiwillig komisch was ein Immersionskiller ist. Momentan haben die Zwischensequenzen aus dem Original Schweif im direkten Vergleich noch die Nase vorn ;)

Bei "fehlender 2D Artist" schließe ich mich gerne an.

#18
Ich kann mich da nur anschließen - mir wären Standbilder auch lieber als die aktuellen Animationen.
Ich nehme an es gibt auch kein Budget sich aus den Bildern des P&P zu bedienen ?
Ich habe die Artworks auf den DSA Abenteuern immer geliebt - und es gibt halt nichts was mehr DSA Atmosphäre verströmt.

#19
Naja... wichtig ist halt, dass die Bilder auch tatsächlich zur erzählten Geschichte passen. Da kann man auch nicht einfach irgendwas nehmen, nur weil es schöner aussieht ;)

#20
Ich glaube nicht an Standbilder. Man tut sich ja schon schwer mit den Itembildern, die jetzt nur nach was aussehen weil man jetzt im Falle der Rüstungen und Bekleidung ein Abbild der 3D Sachen aus dem Editor genommen hat (was auch sehr gut aussieht). Deshalb frage ich euch hier, was glaubt ihr wo eure Bilder für die Zwischensequenzen herkommen sollen? Bevor man hier Reccourcen aufwendet sollte man diese eher in die Verbesserung der aktuellen Sequenzen stecken.
Bild

#21
[quote='Das Schwarze Auge','index.php?page=Thread&postID=134048#post134048']Ich glaube nicht an Standbilder. Man tut sich ja schon schwer mit den Itembildern, die jetzt nur nach was aussehen weil man jetzt im Falle der Rüstungen und Bekleidung ein Abbild der 3D Sachen aus dem Editor genommen hat (was auch sehr gut aussieht). Deshalb frage ich euch hier, was glaubt ihr wo eure Bilder für die Zwischensequenzen herkommen sollen? Bevor man hier Reccourcen aufwendet sollte man diese eher in die Verbesserung der aktuellen Sequenzen stecken.[/quote]

Meine Rede. Lediglich bei Verfügbarkeit eines guten 2D-Grafikers würde die Sache vermutlich anders aussehen, da wäre dann mit guten, stimmigen Standbildern in Kombi mit Sound und Musik einiges möglich.

#22
Wir haben grade zwei "verfügbare" 2D-Grafiker, Isabella arbeitet gerade an weiteren Charakterportraits und wird da voraussichtlich nächste Woche durch sein. Christina, unsere Praktikantin, zeichnet wie euch vielleicht aufgefallen ist grade ein paar Verschönerungen für die Reisekarte. Die Sache ist, dass Christina in Bälde mit ihrem Praktikum durch ist und Isabella als externe Grafikerin natürlich auch bezahlt werden möchte, überhaupt wenn sie so hübsche 2D-Standbilder zeichnen soll, über die die Kamera dann "stilsicher" drüberfährt... Ich selber halte nichts davon, aber für Isabella ist nach den Portraits derzeit mal kein weiteres Budget vorgesehen, und ganz allgemein müssen wir jetzt erst mal Geld verdienen, bevor wir weiteres ausgeben. Und aus meiner Sicht kommen wir von der "zweckmäßigen" Grafik auch nicht weg, wenn die Zwischensequenzen jetzt "supergenialschön" sind - sie würden die Zweckmäßigkeit der restlichen Grafik wohl eher noch hervorheben. Das heißt jetzt nicht, dass ich die Zwischensequenzen nicht aufwerten möchte, ich habe nach wie vor Torxes' Vorschläge dazu im Hinterkopf. Aber 2D-Grafik für die Zwischensequenzen werde ich für Sternenschweif wohl nicht mehr umsetzen, da sind mir andere Baustellen wie zB weitere Zauber und mehr taktischer Tiefgang für den Kampf weitaus wichtiger.
Firefox ist immer schuld :)

#24
Zum Thema 2d Grafik für Zwischensequenzen: Auch wenn 2d Grafiker total wichtig sind für viele Bereiche ( :D ) - für Zwischensequenzen sind sie nicht zwingend notwendig. Man kann da auch mit reinen 3d Renderings was Feines inszenieren.
Nur weil ich da jetzt 2d gezeichnete "bewegte Standbilder" aus Witcher verlinkt habe und auch die gemalten 2d Portraits insb. von Ben Maier wirklich schön sind, muss das nicht heißen, dass man auf diese Techniken auch bei den Zwischensequenzen zwingend zurückgreifen muss.

Eine sinnvoll beleuchtete und komponierte Zusammenstellung aus 3d Figuren + Assets (Salamanderstein oder Schmiedehammer in der Hand des Zwergs sowie eine etwas weniger ungünstige Perspektive) kann genausogut funktionieren und auch schön aussehen.
Über die vorhandenen Kompositionen einfach nur nen Grafikfilter drüberjagen funktioniert nicht sooo gut, eben weil die Kontraste dafür teils einfach noch nicht optimal sind oder man ne Figur besser aus einer anderen Perspektive sehen sollte. Und hier ist 3d einfach mal ein Riesenvorteil, weil ein 2d Grafiker alles neu malen müsste, während man die 3d Figur halt einfach etwas dreht - oder die Kamera.

Grundsätzlich fand ich Gerions Ansatz da schon nicht schlecht, aber ich würde beispielsweise die Eingangssequenz des Sprechers, der die Geschichte erzählt, stilistisch ganz klar abgrenzen von dem was er erzählt. Also nur grob als Beispiel - Elsurion in Farbe und animiert, erzählte Geschichte dann als "Strichzeichnung" in Sepia oder Ölmalerei-Effekt oder whatever... gibt so viele Möglichkeiten.

Nur ein Standard-Powerpoint-Diashow-Bilderübergang sollte es nicht sein. ;)
Zuletzt geändert von Torxes am 23. Aug 2017, 23:46, insgesamt 1-mal geändert.
Dateianhänge
glow.jpg
glow.jpg (222.15 KiB) 1140 mal betrachtet

#25
Mich stören an den Animationen glaube ich im wesentlichen nur die stark auffälligen Wiederholungen. Wenn man die Animationen etwas langsamer abspielt, oder durch andere Animationen die Schleifen ein wenig länger macht, könnte das schon deutlich weniger hölzern aussehen.

Vielleicht auch durch so eine Art Mischung beider Konzepte: Etwas häufigere Übergänge zwischen den Szenen. z.B. erst Elsurion, wie er da sitzt, dann ans Gesicht herangezoomt oder so.

#26
[quote='Mordbrenner','index.php?page=Thread&postID=134275#post134275']
Vielleicht auch durch so eine Art Mischung beider Konzepte: Etwas häufigere Übergänge zwischen den Szenen. z.B. erst Elsurion, wie er da sitzt, dann ans Gesicht herangezoomt oder so.[/quote]
Vor allem auch das Bewegen der Kameraposition bringt auch Spannung und Abwechslung in die Szene rein.
Antworten

Zurück zu „Diskussion“

cron