Zauber Herr über das Tierreich wirkt auch auf Charaktere [1.

#1
Mit dem Druiden Zauber Herr über das Tierreich kann man wie der Name schon sagt lediglich Tiere beherrschen, keine Charaktere.

Was man für Schick HD machen könnte, wäre aber dass der gegnerische Druide sich damit ein Tier (hier kann man ein paar Tiere festlegen) aus der Umgebung auf den Kampfplatz ruft, das dann bis zum Ende des Kampfes auf der Seite des Duiden kämpft, oder zumindest solange bis dieser gefallen ist.

Wie Lippens getestet hat, kann man mittels Austausch der ID des Tieres dann diese auch herbeirufen.
Bild


Spielbericht - Dunkle Zeiten - "Helden der Geschichte"

Spielbericht - Wildermark - "Mit Wehenden Bannern"

#2
Eins muss noch gesagt werden: Der Zauber "Herr der Tiere" funktioniert korrekt auf der Heldenseite. Will ich nämlich mit meiner Druidin, einen Helden von mir mit "Herr der Tiere" bezaubern, so klappt das nicht, da meine Helden keine Tiere sind (siehe Bild). Der Umstand tritt nur dann auf, wenn ein gegnerischer Druide den Zauber "Herr der Tiere" auf einen Helden anwenden sollte, denn da wird es nicht erkannt, das die Helden keine Tiere sind.
Dateianhänge
HerrDerTiere.jpg
HerrDerTiere.jpg (678.06 KiB) 407 mal betrachtet

#3
ich sollte noch erwähnen, dass aktuell niemand den Zauber Herr der Tiere in seinem Repetoire hat, ebenso wenig wie den magischen Raub. Ich habe nur ausprobiert, welche Zauber für Gegner anwendbar sind, und da kam dann das hier raus.
Hacke Tau, Kumpels!
Bringt die Sonne nach Thorwal.
Ich bin ein P&P-Rebell

Viel Erfolg für Schweif HD, Riva HD kommt sicher auch noch!

#4
[quote='Lippens die Ente','index.php?page=Thread&postID=110098#post110098']Ich habe nur ausprobiert, welche Zauber für Gegner anwendbar sind, und da kam dann das hier raus.[/quote]
Auch ein Modder wird wohl bei einem gegnerischen Druiden nicht den Zauber "Herr der Tiere" verwenden wollen, denn schließlich haben die Helden nie Tiere dabei. Daher ist der Zauber auch sinnlos auf der Gegnerseite. Magischer Raub ist da schon etwas anderes, aber dafür haben wir dank DSA, ja ein eigenes Bug-Thema. :)

#5
verschoben, da es kein Bug im Spiel ist (da keine Gegner HdT beherrschen), sondern nur ein Modding-Bug, wenn jemand HdT für Gegner verfügbar macht.

#9
mit Herr der Tiere kann man aber keine Tiere herbeirufen, nur unter Kontrolle bringen, was ein Gegner aber gar nicht braucht. Und ich bezweifle, ob es in HD ein Modell a la Pergor, der Helfer beschwören konnte, gibt. Skelletarius und Geisterrufen haben nicht funktioniert, nur bei den eigenen Helden
Hacke Tau, Kumpels!
Bringt die Sonne nach Thorwal.
Ich bin ein P&P-Rebell

Viel Erfolg für Schweif HD, Riva HD kommt sicher auch noch!

#10
[quote='Lippens die Ente','index.php?page=Thread&postID=110113#post110113']mit Herr der Tiere kann man aber keine Tiere herbeirufen, nur unter Kontrolle bringen,...[/quote]
So ist es. Und wenn du, DSA, jetzt möchtest, das der Zauber bei Gegnern Tiere beschwört, dann ist das nicht über den gleichen Zauber möglich, da er festgelegt ist. D.h., mit "Herr der Tiere" kontrolliert man nur vorhandene Tiere. Will man jetzt ein Tier beschwören, muss ein neuer Zauber dafür gemacht werden. Denn ansonsten könnten das plötzlich auch die Spieler Helden. Zudem es aber unnötig ist, so einen Zauber zu machen, da wie Lippens es schon gesagt hat, die Gegner keine Beschwörungen vollführen können.

#11
Sich weitere Tiere aus der Umgebung für den Kampf in der Arena "herbeirufen", geht mit diesem Zauber auf keinen Fall.
Da bin ich (und andere) eine bessere DSA-Regelkunde von Forenuserkollegen DSA gewohnt. :)
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

#12
Dass das mit diesem Zauber regeltechnisch nicht geht ist mir absolut klar. Ich dachte mir das so, dass der Druide die Tiere schon VOR dem Kampf magisch beherrscht und sie dann quasi erst im Kampf richtig einsetzt. Aber da ich nun weiß, dass bei NSC die selbe Mechanik bei den Zaubern wirkt (bis auf die Probe!) wie bei den Spielern, ist klar, dass man den Zauber dann so nicht in diesem speziellen Fall abändern kann, da Spieler das dann ja auch könnten.

In dem Fall ist es dann okay, dass der NSC den Zauber nicht kann, da die Spieler ja keine Tiere haben.
Bild


Spielbericht - Dunkle Zeiten - "Helden der Geschichte"

Spielbericht - Wildermark - "Mit Wehenden Bannern"

#13
[quote='Das Schwarze Auge','index.php?page=Thread&postID=110128#post110128']In dem Fall ist es dann okay, dass der NSC den Zauber nicht kann, da die Spieler ja keine Tiere haben.[/quote]
Nicht können, ist ja nicht richtig. Können tut er den Zauber dann schon, wie jede andere Klasse dieser Art auch, nur wendet der Gegner den Zauber dann nicht an, da er keinen Sinn darin sieht, ihn in diesem Kampf einzusetzen. Daher legt man die zu wirkenden Zauber der Gegner ja auch fest. Da die KI das nicht trennen kann, welcher Zauber je nach Situation gewirkt werden sollte, werden den Gegner auch nicht alle Zauber auf einmal hinzugefügt, sondern man plant mit dem Gegner und seiner vorhandenen AE, welche Sprüche er in diesem Kampf wirken würde. Und wenn ein Zauber öfters gewirkt werden soll als nur einmal, umso weniger Zauber gibt man dem Gegner eben zum Sprechen. Das ist die Mechanik hinter dem Ganzen. Soll heißen, man wählt aus dem Repertoire der Zauber des Gegners diejenigen aus, die man für einen Kampf für nützlich erachtet. :)

#14
Mechanisch einfacher wäre doch (und wurde auch gemacht), dass Gorah während des Kampfes schlicht und ergreifend Verstärkung bekommt. Dann braucht es keine KI, die den richtigen Zeitpunkt wählt, es braucht keine umständliche Modifikation von Zaubern, die dann ganz was anderes tun als ursprünglich vorgesehen, es gibt kein Merkwürdiges "ups, mitten auf dem Spielfeld entsteht ein Tier aus dem Boden" usw.

Was das Ganze stimmig machen würde, wären Ausrufe oder sogar Dialoge und dgl. mitten im Kampf, die das Auftauchen weiterer Tiere erklären (was derzeit einfach nicht funktioniert). Dennoch glaube ich, dass hier der "Verstärkungs"-Weg zum selben Ziel führt, ohne hier gleich das halbe Grundspiel umbauen zu müssen, von KI über Zauberbedeutung bis Handling von Beschwörungen.
Firefox ist immer schuld :)

#15
Im Spiel von 92 kamen ja bei längerem Kampf noch "dazu gerufene" dazu. I.d.R. war es aber möglich, nach vorn zu stürmen und Gorah zu töten, ohne dass Verstärkung auftauchte.
- Wenn Gorah tot war, liefen alle Tiere weg
- wenn Gorah nach z.B. "Horriphobus" aus der Kampffläche geflüchtet war, kämpften die Tiere weiter
was immer man sich dabei gedacht hatte.

Ich bin nicht der Meinung, dass Gorah noch weiter aufgepeppt werden müsste.

#16
wer wann nachrückt, ist in den Kämpfen selber definiert und hat nichts mit KI zu tun, damals wie heute. Wenn jemand schnell war, war der Kampf eben zu Ende, bevor die Verstärkung eintraf. Im Kampf ist bei jedem Gegner stets die Kampfrunde definiert, in der er auftaucht. Aber egal ob die Verstärkung nun auftauchte oder nicht, man bekam stets AP und Beute für alle Gegner, auch für den Nachschub, ich denke mal, dass das immer noch so ist. Die Verstärkung erscheint in HD ja auch ziemlich früh, so dass obiges Szenario so gut wie ausgeschlossen ist. Der Gorahkampf war insofern einzigartig, als die Tiere davonliefen, wenn Gorah tot war. Keine Ahnung, wie die das programmiert haben.

Wenn es eines Tages möglich sein sollte, dass NPCs Helfer beschwören können, kann man über so etwas nachdenken, so hätte man auch mal einen echten Dämonenbschwörer als Questgegner einbauen können.

PS: es gibt doch dieses Namenlosenfeature an den Tagen des 13. Gottes Da würde so etwas auch ganz gut passen, auch Beschwörungszauber könnten an diesen Tagen um einige Punkte erleichtert sein. Nur so eine Idee
Hacke Tau, Kumpels!
Bringt die Sonne nach Thorwal.
Ich bin ein P&P-Rebell

Viel Erfolg für Schweif HD, Riva HD kommt sicher auch noch!

#17
[quote='craftyfirefox','index.php?page=Thread&postID=110136#post110136']Was das Ganze stimmig machen würde, wären Ausrufe oder sogar Dialoge und dgl. mitten im Kampf, die das Auftauchen weiterer Tiere erklären (was derzeit einfach nicht funktioniert).[/quote]
Kann man hier nicht irgendwie (wenn man länger überlegt) anstelle der Textzeile (im Kampf) ich zitiere: Starr vor Angst, die Zeile: Tiere der Umgebung kommt zu mir anzeigen/einblenden ohne Ausruf/Dialog ? Nur so eine Idee zur Anregung. :)
[quote='Schneider Griese','index.php?page=Thread&postID=110153#post110153']
- wenn Gorah nach z.B. "Horriphobus" aus der Kampffläche geflüchtet war, kämpften die Tiere weiter
was immer man sich dabei gedacht hatte.[/quote]
Man hat sich (wahrscheinlich) dabei gedacht, solange Gorah nicht tot ist (er könnte ja Verstärkung holen außerhalb von der Kampffläche), kämpfen die Tiere, die unter seinem Bann stehen einfach weiter ohne Sichtkontakt zu haben. Aus meiner Erinnerung heraus ist Gorah doch mit einer Dämonenbeschwörung (Heshthot) im Original Spiel beschäftigt. Das könnte auch noch ein Grund für das Verhalten gewesen sein.
[quote='Schneider Griese','index.php?page=Thread&postID=110153#post110153']
Ich bin nicht der Meinung, dass Gorah noch weiter aufgepeppt werden müsste.[/quote]
Ja der Meinung bin ich nicht, schließlich ist Gorah kein Anfänger sondern ein Boss-Kampf. Der alte Druide Umbrik Siebenstein (ein Artgenosse aus Orvil) fürchtet sich sogar vor ihm (zu Recht) und beauftragt deswegen die Helden (uns). Oger und/oder Waldschrat könnten z.B. unter Gorahs Bann stehen und als weitere Verstärkung im Kampf auftauchen. Die anschließend zu findene Beute ist groß (Knochen mit Rune, Tränke, Rezepte und magische Artefakte) und gerechtfertigt. ;)
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

#18
Bin auch der Meinung, dass Gorah viel zu schwach ist. Ich würde ihm mindestens noch zwei Baumschrate an die Seite stellen, die ihm das Heldengeschmeiss auf Abstand halten. Der Kampf gegen Gorah ist jedenfalls etwas besonderes, und kann ruhig noch herausfordernder werden.

Und wenn mein Vorschlag einfach mit mehr Nachschub umgesetzt werden kann, der automatisch erscheint, wäre das ja schon mal gelöst.
Bild


Spielbericht - Dunkle Zeiten - "Helden der Geschichte"

Spielbericht - Wildermark - "Mit Wehenden Bannern"
Antworten

Zurück zu „Modding related Bugs“

cron