Schicksalsklinge mit Steam-Controller

#1
Ich habe mir einen Steam-Controller zugelegt. Funktioniert prima mit SchickHD.
Rechtes Trackpad als Maus,
Analog-Stick als WASD.
Linkes Trackpad hab ich jetzt erstmal als Touchmenü für C/M/Q.
Die anderen Knöpfe für shift(rennen), F5/F6/F9/etc. Leertaste (fürs Übersprngen im Kampf)...

So kann man prima umherlaufen und die Touchpad-Genauigkeit mit dem Daumen ist wunderbar ausreichend für Menüs, Dialog-Boxen, etc.

Zumindest der erste Eindruck ist prima. :)


Ich habe meine Configuration mal auf steam hochgeladen, so dass Ihr die über die Comunity-Configurationen ausprobieren könnt.

#4
Wird hier etwa von der Couch aus gespielt mittels Gamepad (Steam-Controller) an einem großen TV Gerät ?
Dann laßt mal euer Feedback hören, für mich ist das Neuland. :)
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

#5
Ich hab eine Zeit lang auf dem Projektor, am 50"-Fernseher und einmal im Kino (Drakensang) gespielt, allerdings mit Funkttastatur. Hängen geblieben bin ich beim .... [spoiler]Notebook![/spoiler] Die Sachen sind schon witzig, aber irgendwie nicht praktikabel, aufwendig, und in letzter Zeit bin ich ohnehin mehr mit Skripten als mit Spielen beschäftigt.
Meine SchickHD-Mods *klick*:
- Waffen-Feature- & Bugfix-Pack; effektive Behinderung; Starke Gegner; Stabzauber 5, 6 (&7);
- Tierische Begleiter; erweiterte Charakterklassen; modifizierter magischer Kräuterbeutel
- Steigerungssystem nach DSA4.1 oder DSA5; Erfolgreiche Steigerungen (im DSA3-System)
- Drachenquest; Entscheidungsvielfalt in Quests; Streitogerlager; Hard Hyggelik; Spinnendämon v2.0
- Aventurische Öffnungs- und Reisezeiten; nierigere Verkaufspreise für Kräuter, Abnutzungserscheinungen

Probleme mit Mods?

#6
[quote='Fairplay','index.php?page=Thread&postID=119643#post119643']Wird hier etwa von der Couch aus gespielt mittels Gamepad (Steam-Controller) an einem großen TV Gerät ?[/quote]
Ne, ich spiele bisher damit nur am PC. Aber zurückgelehnt mit Controller ist bequemer, als nach vorne gebeugt mit Maus/Tastatur. Und für Spiele wie Schicksalsklinge, wo die benötigten Inputs doch eher langsam und überschaubar sind, eignet sich der Steam-Controller wunderbar, wenn das Spiel selbst keine Controller unterstützt.
Antworten

Zurück zu „Tipps und Hinweise“

cron