Re: Andere Remake's geplant?

#31
Das Schwarze Auge hat geschrieben:
10. Okt 2017, 14:47
Dazu sage ich jetzt einfach mal nichts.
Hey? Nicht so schüchtern! :P Ich sag das nicht nur so im Raum. Und ich muss sagen manche nehmen sich die Softwareentwicklung wirklich zu Herzen. Hab da schon Betaphasen erlebt die fast ein Jahr Dauern. Nur um sicherzustellen das,dass game gut spielbar ist.
Deswegen gehe ich davon mal aus das hier genauso gehandhabt wird. :!:
Manche Spiele vergisst man nie!

Re: Andere Remake's geplant?

#34
Ich glaube schon. Das an Schweif gearbeitet wird. Aber man sollte nix überstürzen. Wer will schon halbe Sachen zu Weihnachten? Deswegen denke ich sind die Damen und Herren leicht im Stress.
Bin ich Naiv ? Oder herrscht ein Schatten über die Zukunft von Riva ? 8-)
Manche Spiele vergisst man nie!

Re: Andere Remake's geplant?

#35
Also echt jetzt, offenbar warten wir auf einen Patch. Umreißt doch einfach euren Fahrplan, crafties. Und WIR warten einfach. Mein Tipp: ich nutze die Zeit und spiele gerade andere Spiele.

Z.B. habe gerade zum zweiten Mal Witcher 3 durch mit der Mainstory, erste mal das erste Addon und bin ENDLICH in Toussaint gelandet. Hurrah! Danke crafties!
... und Divinity orginal sin2 soll SO GUT SEIN, dass ich endlich Teil 1 angefangen habe. Hossa!

Re: Andere Remake's geplant?

#38
Hindro hat geschrieben:
10. Okt 2017, 22:40
Wer lesen kann ist klar im Vorteil: http://forum.schicksalsklinge.com/viewt ... 39#p135639
Als der Post rausgekommen ist,war ich gerade mal ein paar tage auf die Welt. Sorry das ich mir nicht zuerst das ganze Forum durchgelesen hab.
Und da ja craftyfirefox vorgeschlagen hat ein Voicechat zu starten, könnte ich ein Mumble,Teamspeak server oder was auch immer kostenlos beisteuern.
Muss da nur auf meine server etwas rumwursteln ;-)... Davon abgesehen befürchte ich das wenn craftyfirefox meine Stimme hört mich irgendwo zur Arbeit einspannen will :-P Bin ja quasi nur ein Katzensprung von die Crafty Studios weg. Herst!
Manche Spiele vergisst man nie!

Re: Andere Remake's geplant?

#40
Das Schwarze Auge hat geschrieben:
11. Okt 2017, 16:11
@Amberstar:
Wenn du bei dem um die Ecke wohnst bist du natürlich in der Pflicht als DSA-Fan :-D
Stimmt! Für die Ecke brauch ich nur 3 Stunden ;-) Ich werd wenn ich zeit hab ein Teamspeak server Starten. Muss nur noch einer meiner IP's herauskamen und eine neue VM aufsetzen. 8-)
Manche Spiele vergisst man nie!

Re: Andere Remake's geplant?

#41
Das Schwarze Auge hat geschrieben:
11. Okt 2017, 16:11
@Amberstar:
Wenn du bei dem um die Ecke wohnst bist du natürlich in der Pflicht als DSA-Fan :-D
Das finde ich auch.. :) Aber im Ernst: ich kenne mich mit Projektmanagement in ähnlichen Bereichen ein wenig aus und kann mir vorstellen (wobei ich Eure Interna natürlich nicht kenne), dass da ohne eine Menge Herzblut und Einsatz nichts geht. Und klar: die Zahlen müssen stimmen. Deshalb einfach mal als Kunde: vielen Dank und macht weiter so!!! In der Hoffnung auf die komplette Trilogie.... . ;)

Re: Andere Remake's geplant?

#42
vysogota hat geschrieben:
15. Okt 2017, 18:32
Das Schwarze Auge hat geschrieben:
11. Okt 2017, 16:11
@Amberstar:
Wenn du bei dem um die Ecke wohnst bist du natürlich in der Pflicht als DSA-Fan :-D
Das finde ich auch.. :) Aber im Ernst: ich kenne mich mit Projektmanagement in ähnlichen Bereichen ein wenig aus und kann mir vorstellen (wobei ich Eure Interna natürlich nicht kenne), dass da ohne eine Menge Herzblut und Einsatz nichts geht. Und klar: die Zahlen müssen stimmen. Deshalb einfach mal als Kunde: vielen Dank und macht weiter so!!! In der Hoffnung auf die komplette Trilogie.... . ;)
Seh ich auch so! :)
Bild
Manche Spiele vergisst man nie!

Re: Andere Remake's geplant?

#43
Ich habe eine klare Präferenz für DSA- Remakes bzw. anderer DSA-Umsetzung.

Sollten andere RPG-Spiele wie Amberstar, Ambermoon ,etc. umgesetzt werden hoffen ich trotzdem auf ein Einführung eines ähnlichen Reisesystem (Land / Schiff ) von DSA-NLT kombiniert mit Tag und Nachtwechsel und sowie Verpflegung und Unterkunft. Ebenso diese Dinge wie Bruchfaktor von Waffen, Gifte, Krankheiten etc. machen für mich das besondere aus.
Das einzige was ich sehr nervig fand war das Abnutzen des Schuhwerks.

Ich schätze vor allem bei der DSA-NLT die Umsetzung der Freiheiten im Spiel gepaart mit den Lebensnotwendigen Bedürfnissen (Unterkunft, Essen Trinken, Schlaf,..) und das wünsche ich mir auch mehr von anderen Fantasy-Computerspiele.

Von daher hoffe ich auf Spiele, wenn nicht DSA, aber trotzdem mit Umsetzung von den Punkten die DSA-Trilogie so besonders macht.

Re: Andere Remake's geplant?

#44
Frage an die Crafties.
Nachtrag: Da ich ein Fan solcher Spiele wie NLT bin, auch mal die konkrete Nachfrage an die Crafties.

Ließen sich weitere Projekte (wie z.B Schatten über Riva) denn auch über Kickstarter-Kampagnen realisieren.
und wo sind wäre da spezifische Schwierigkeiten ? Publisher ? Lizenzen etc.?

Ich spreche diese Thema daher mal an, weil mir durch aus bewusst ist dass es gemessen an allen RPG-Spieler auch viele gibt die DSA-Computerspiele überhaupt nicht begeistern.

Ich glaube es gibt aber trotzdem eine große Anzahl Spieler die solche Spiele mögen.

Zum einen haben viele Spieler vermutlich auch gedacht solche spiele gibt es nicht mehr (die Oiginal-NLT ist schon einige Jahrzehnte her) und neue hatte es lange nicht gegeben.

Bei mir war es genauso, ich habe kaum noch Computerrollenspiele gespielt , als dann Schicksalsklinge HD rauskam habe ich nur die extrem schlechten Bewertungen gesehen und einen Bogen um das Spiel gemacht.

Ich habe es mir später trotzdem noch gekauft, aber das Wecken von Interesse ist bei solch schlechten Bewertungen natürlich schlecht.

Ich meint ihr habt am ende ein sehr tolles Spiel abgeliefert, und die Bewertungen stehen leider bei ca. 50 % und sind nicht besser geworden und werden es auch nicht mehr.

Ich glaube das man mit einer Kickstarter-Kampagne einfach mehr Erfolg hätte.

Man brächte allerdings auch eine gescheite Demo irgendwas zwischen Schicksalsklinge HD und Sternenschweif HD, wobei ich die Schicksalskline HD hier aufgrund der massiv besseren Performance anspreche ( und wenn für ältere Rechner Texturen oder andere Grafikperformancefresser runtergeschraubt werden können.
Zuletzt geändert von pen_and_paper_fan am 29. Mär 2018, 17:27, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Andere Remake's geplant?

#46
Hindro hat geschrieben:
29. Mär 2018, 17:14
die interessante Frage dürfte sein, ob man die Engine die hinter Schweif steht für ähnliche RPGs nutzen kann, die ohne das teure Label DSA auskommen. alleine darüber nachzudenken dürfte eine Juristen eine ganze Weile beschäftigen.
Ich denke Mal die Engine ist so mit DSA verdongelt (Talente, Eigenschaften, Zustände, Effekte, Zeit -Kalendersystem etc. ) das hier eine Komplettüberarbeitung notwendig wär ich kann mir nicht vorstellen dass diese so generisch modularisiert wurde. Man könnte dann auch einigen Stellen z.B. Zeit- / Kalendersystem ein kompllett anderes
System kreiern z.B. der Tag hat 12h , es gibt 2 Sonne,n das Jahr wird anders bemessen, etc.


Aber auch ich bin weder Patentanwalt noch in Medienrecht bewandert.

Re: Andere Remake's geplant?

#47
@Kickstarter: Eine Kampagne auf Kickstarter ist ein massiver Aufwand, nicht nur in den vier Wochen der Laufzeit, sondern in den Monaten davor. Realistisch betrachtet würde ich das Potenzial eines Riva HD auf Kickstarter mit bestenfalls 30.000 Euro einschätzen. Klar könnte es einen Überraschungserfolg geben, aber auf die Summe zu kommen wäre schon eine ziemliche Leistung (nur mal gerechnet: bei 20 Euro "Standardbacking" sind das über 1.500 Backer). Von diesen 30k bleiben dann nach diversen Abgaben (Kickstarter, etwaige physical Tiers) vielleicht 25k stehen. Das sind bestenfalls 8 Mannmonate, die da finanziert sind - oder 4 Monate zu zweit. Damit setzt man kein Riva um. Und da sind die Monate der Vorbereitung und die Nachbereitung noch nicht mal eingerechnet. Also ne, Kickstarter bringt nix.

Bzgl. Engine wiederverwenden: Klar können wir diverse Teile unserer Engine auch für beliebige andere Rollenspielsysteme verwenden, das Regelwerk und das Charakterblatt müssten angepasst werden, aber so Dinge wie zB der Charakterdesigner, Speichern/Laden, Modding, Events, Reisekarte, Minimap, Szenenwechsel und dgl. wären ja komplett vorhanden, d.h. da ließe sich schon einiges basteln :). Auch wenn ich persönlich eher einen Perspektivwechsel in die 3D-ISO-Ansicht (also Kamera von schräg oben und rumlaufen per Klick) bevorzugen würde, schlicht weil das heutzutage zum guten Ton für ein RPG gehört. Aber das wäre nur ein "kleiner" Teil, der zu tauschen wäre - nebst dem Regelwerk, natürlich.

Rechtlich sieht es so aus, dass das Spiel als Gesamtwerk UIG gehört, aber der Sourcecode wurde natürlich von uns selbst erstellt, damit "gehört" er auch uns und wir können ihn in Teilen beliebig weiter verwenden - wir dürfen nur nicht das selbe Spiel nochmal auf den Markt bringen.

Ob ein RPG ohne "Label dahinter" wirtschaftlich Sinn macht steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt. RPGs sind im Endeffekt das "go-to"-Projekt eines jeden Indie-Studios, wenn sie unkreativ in der Genrewahl sind, sprich es gibt Rollenspiele wie Sand am Meer. Da dann "aufzufallen" bzw. wahrgenommen zu werden dürfte schwer werden.
Firefox ist immer schuld :)

Re: Andere Remake's geplant?

#48
craftyfirefox hat geschrieben:
30. Mär 2018, 16:00
Auch wenn ich persönlich eher einen Perspektivwechsel in die 3D-ISO-Ansicht (also Kamera von schräg oben und rumlaufen per Klick) bevorzugen würde, schlicht weil das heutzutage zum guten Ton für ein RPG gehört.
Echt jetzt? Skyrim, Witcher, anyone? Oder beziehst du dich jetzt ganz spezifisch auf Party-RPGs? Da würde ich schon zustimmen, zumindest fiele mir spontan kein modernes RPG ein, wo man mit einer Gruppe von Charakteren noch aus der Egoperspektive spielt (wie man es auch zB damals aus Might & Magic kannte, wo man ja sogar im Kampf in dieser Perspektive blieb).
Ob ein RPG ohne "Label dahinter" wirtschaftlich Sinn macht steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt. RPGs sind im Endeffekt das "go-to"-Projekt eines jeden Indie-Studios, wenn sie unkreativ in der Genrewahl sind, sprich es gibt Rollenspiele wie Sand am Meer. Da dann "aufzufallen" bzw. wahrgenommen zu werden dürfte schwer werden.
Sehe ich auch eher kritisch. Wenn man nicht grad ästhetisch im Positiven auffällige Grafik bieten kann (sei es stilisiert oder beeindruckend realistisch), und dann nicht mal eine beliebte Marke wie DSA im Hintergrund hat ... schwierig. "Selbst" jemand wie Guido Henkel ist mit einem solchen Versuch bei seiner Kickstarter Kampagne zu Deathfire gescheitert
Sternenschweif HD Debug Mode aktivieren:
"Realms of Arkania: Star Trail" in Steam Bibliothek > Rechtsklick > Eigenschaften > Allgemein > Startoptionen festlegen > -debug eingeben > OK > im Spiel: F11

Re: Andere Remake's geplant?

#49
craftyfirefox hat geschrieben:
30. Mär 2018, 16:00
@Kickstarter: Eine Kampagne auf Kickstarter ist ein massiver Aufwand, nicht nur in den vier Wochen der Laufzeit, sondern in den Monaten davor. Realistisch betrachtet würde ich das Potenzial eines Riva HD auf Kickstarter mit bestenfalls 30.000 Euro einschätzen. Klar könnte es einen Überraschungserfolg geben, aber auf die Summe zu kommen wäre schon eine ziemliche Leistung (nur mal gerechnet: bei 20 Euro "Standardbacking" sind das über 1.500 Backer). Von diesen 30k bleiben dann nach diversen Abgaben (Kickstarter, etwaige physical Tiers) vielleicht 25k stehen. Das sind bestenfalls 8 Mannmonate, die da finanziert sind - oder 4 Monate zu zweit. Damit setzt man kein Riva um. Und da sind die Monate der Vorbereitung und die Nachbereitung noch nicht mal eingerechnet. Also ne, Kickstarter bringt nix.
Ich wollte mit meinem Beitrag eigentlich ausdrücken das es glaube es noch viel mehr Personen gibt die NLT geliebt haben.
Viele haben vielleicht das Interesse verloren wie ich auch, weil die Entwicklung immer mehr in die Actionreiche sowie bild- und effektgewaltige Richtung ging.

ich glaube daher, dass es ein viel größere Fan-Gemeinde gibt die aber nie in den Foren aktiv war und auch wenig informiert war.
Das Problem ist die Intransparenz, blöderweise wenn man trotzdem über ein NLT-Remake stolpert ließt man auch die vernichtende Kritik nicht übersehen und ein Korrektur gab es ja leider nicht.

Zu den Pledges hätte ich an eine Staffelung € 25,00 40,00 65,00 - keine Ahnung was man in den höheren Pledges anbieten kann.
Wenn es attic-Zeiten Hundertausende verkaufter spiele sind halte ich 20.000 und mehr durch aus für machbar das waren dann wären es bei €25,00 * 20.000 =500.000

Also ich würde mich auf alle Fälle für die höheren Pledges entscheiden.

Das Problem ist diese inaktiven Käuferschichten zu erreichen und zu aktiveren sprich diese Gefühl der alten NLT glaubhaft zu versprechen.
Der Vorteil ist das man mit Schicksalsklinge HD zeigen kann, was einen erwartet - leider ist ein Verkaufspreis für ein 5 Jahre altes Spiel bei den Bewertungen kontraproduktiv - wenn auch aus meiner Sicht sein Geld wert..


Aber die Lizenzen für DSA scheinen ja echt teuer zu sein, der Bericht von Guido Henkel ließt sich trotz Erfolgs sehr deprimierend.
http://www.pcgames.de/Guido-Henkel-Pers ... oll-32590/

In irgendeiner Form hoffe ich immer noch weitere DSA-Spiele..
Zuletzt geändert von pen_and_paper_fan am 03. Apr 2018, 08:36, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Andere Remake's geplant?

#50
Torxes hat geschrieben:
30. Mär 2018, 16:15
Echt jetzt? Skyrim, Witcher, anyone? Oder beziehst du dich jetzt ganz spezifisch auf Party-RPGs? Da würde ich schon zustimmen, zumindest fiele mir spontan kein modernes RPG ein, wo man mit einer Gruppe von Charakteren noch aus der Egoperspektive spielt (wie man es auch zB damals aus Might & Magic kannte, wo man ja sogar im Kampf in dieser Perspektive blieb).
Natürlich meine ich Party-RPGs. Und Skyrim und Witcher spielt man "normalerweise" auch aus der 3rd (also Schulter- bzw. schräg-hinten-Perspektive) und weniger aus der Egosicht, wenngleich beide diese Sicht erlauben. Nur ist es zB grade bei Witcher 1 *sehr* offensichtlich, dass die Assets nie für die Egosicht ausgelegt wurden, dafür sind sie zu "grob". Dass sich Witcher 3 auch aus Ego spielen lässt, hat mehr mit der insgesamt hochwertigen Umsetzung zu tun - nach Witcher 1 und 2 und mit dem Kapital eines GOG dahinter lässt sich aber auch etwas leichter eine Genrereferenz abliefern denn als unbekanntes Portierungsstudio aus Polen :).
pen_and_paper_fan hat geschrieben: Das Problem ist diese inaktiven Käuferschichten zu erreichen und zu aktiveren sprich diese Gefühl der alten NLT glaubhaft zu versprechen.
Der Vorteil ist das man mit Schicksalsklinge HD zeigen kann, was einen erwartet ledier ist ein Verkaufspreis für ein 5 Jahre altes Spiel bei den Bewertungen kontraproduktiv.
Richtig, genau da liegt halt das Problem: Wie erreichst du genug dieser Käufer, um sie auch zu einem Pledge zu motivieren? Und vor allem, wie überzeugst du sie, dass das Endergebnis ihren Vorstellungen entspricht? Ich glaube nicht, dass das geht. Vor allem aber halte ich deine "hunderttausenden" Kopien der NLT original für ein Gerücht. In den 90ern war der Computerspielmarkt, selbst wenn man den Amiga mit einrechnet, noch WESENTLICH kleiner, und "Hits" in Deutschland 1994 (und "Achtungserfolg" International, laut deinem verlinkten Artikel) hatten eine ganz andere Dimension als "Hits" 2018.
Firefox ist immer schuld :)

Re: Andere Remake's geplant?

#51
Seien wir doch mal ehrlich: Schicksalsklinge HD hat über 100.000 Käufer gefunden. Der Start war ein Desaster und so wie es aussieht haben ca. 93.000 dieser Käufer keine Lust Sternenschweif HD eine Chance zu geben.
Sicher sind sie auch nicht bis Patch 1.36 dabei geblieben. Viele haben vermutlich nicht mal mehr auf dem Schirm das sie das Spiel haben, viele haben bei Steam ja sehr viele Spiele.
Die Aktion mit dem halben Preis war eine tolle Idee, viele haben es nicht (rechtzeitig) bemerkt.
Die DSA-Fan-Foren schäumen auch nicht über vor Begeisterung.
Von den Konsolenspielern erwarte ich jetzt auch keine Welle der Begeisterung, kurz hier hilft nur Geduld. Das ding ist jetzt in den Läden und vielleicht nimmt es der eine oder andere doch mit.
Bild

Re: Andere Remake's geplant?

#52
@craftyfirefox
Zugegeben, ich habe beide Spiele auch lieber aus der 3rd Person Sicht gespielt. :D
Ansonsten ... Legend of Grimrock gäbe es da noch, aber das ist ja bewusst retro gehalten.

Man muss sicher auch noch unterscheiden zwischen "über die Schulter" 3rd Person (mit der Option, etwas rauszuzoomen und die Kamera frei zu drehen) und isometrischer/top down 3rd Person View, die beide ihre Berechtigung haben und gut funktionieren könnten.
Drakensang zum Beispiel hat das ja auch vorgemacht und, wenn ich mich recht erinnere, Knights of the old Republic.

Insgesamt sehe ich das ganze (finanziell) aber mindestens so pessimistisch wie ihr. :P
Sternenschweif HD Debug Mode aktivieren:
"Realms of Arkania: Star Trail" in Steam Bibliothek > Rechtsklick > Eigenschaften > Allgemein > Startoptionen festlegen > -debug eingeben > OK > im Spiel: F11

Re: Andere Remake's geplant?

#53
craftyfirefox hat geschrieben:
03. Apr 2018, 00:25
pen_and_paper_fan hat geschrieben: Das Problem ist diese inaktiven Käuferschichten zu erreichen und zu aktiveren sprich diese Gefühl der alten NLT glaubhaft zu versprechen.
Der Vorteil ist das man mit Schicksalsklinge HD zeigen kann, was einen erwartet ledier ist ein Verkaufspreis für ein 5 Jahre altes Spiel bei den Bewertungen kontraproduktiv.
Richtig, genau da liegt halt das Problem: Wie erreichst du genug dieser Käufer, um sie auch zu einem Pledge zu motivieren? Und vor allem, wie überzeugst du sie, dass das Endergebnis ihren Vorstellungen entspricht? Ich glaube nicht, dass das geht. Vor allem aber halte ich deine "hunderttausenden" Kopien der NLT original für ein Gerücht. In den 90ern war der Computerspielmarkt, selbst wenn man den Amiga mit einrechnet, noch WESENTLICH kleiner, und "Hits" in Deutschland 1994 (und "Achtungserfolg" International, laut deinem verlinkten Artikel) hatten eine ganz andere Dimension als "Hits" 2018.
Also zum einen bezogen auf die Hundertausend verkauften Spiele, zählen vermutlich alle spiele der NLT mit, ebenso wie die preisgünstigen Reseller-Produkte.

Zum anderen hätte mich ein Demo von der Schicksalsklinge HD im Endstadium total überzeugt. Vlt. noch der Packesel-Mod und der Stabzauber-Mod. Eine kleine Landreise und einen kleinen Dungeon hätten mich zu einer Vorfinanzierung via kickstartet motiviert - ich erwähne Schicksalsklinge daher weil ich die Performanceanforderung von Sternenschweif zu hoch sind.

Wie gesagt meine Meinung

&

Schade dass man eine Kickstarter-Kampagne nicht mit wenig Aufwand und Kosten simulieren kann.

Mich würde das Ergebnis schon interessieren.
Antworten

Zurück zu „Diskussion“

cron