Handelszonen und Preise (nach DSA 4.1)

#1
Hallo,

kennt sich jemand mit den Preissteigerungen bei den Handelszonen und besonders bei den Seezonen aus (da ich die Aussagen im Arsenal nicht recht deuten kann)?

Wie würde sich der Preis von Waffen verändern, wenn ich etwas von Nostria (Alb) nach Thorwal (Tho) per Schiff transportieren möchte?

+20% Beladen in Nostria
+20% Löschen der Fracht in Thorwal
+25% Gefahrenzone Meer der Sieben Winde

=65% ?????

Und +40% auf dem Landweg, oder?

Schon mal danke im Voraus.

Marjak

#2
Jede Landesgrenze bzw. Seegrenze, die überquert wird, verteuert die Ware, also das passieren einer Linie. Um wieviel habe ich gerade nicht im Kopf, aber das siehst du ja im Arsenal. Und ja, dadurch können ganz schön saftige Preise entstehen, was auch gut so ist. Ich glaube dicke schwarze Linien können nicht überquert werden mit Handelswaren.
Bild

#3
Und was ist, wenn keine Seegrenze überquert wird, Thorwal und Nostria liegen ja beide in SW?

Heißt das dann, daß die Ware zum selben Preis in beiden Städten erhältlich ist?

Ich habe irgendwo in einem Forum gelesen, daß das Beladen und Entladen (Löschen) einer Waren auch der Überquerung einer Grenze entspricht. Die Frage ist nur welcher (Landes- oder Seegrenze, also +40% oder +20% Aufschlag jeweils).

#4
Man überquert ja vom Land aufs Wasser eine Grenze und vom Wasser wieder aufs Land eine weitere Grenze (beide zählen als Seegrenzen). Wenn man so will kann man das als Beladen und Löschen der Ware bezeichnen, ja. Faktisch zählst du wie gesagt die überschrittenen Grenzen.

Und wenn zwei Breiche in eine Zone zusammengefasst wurden, dann sind die Preise innerhalb dieses Bereiches gleich.

Bedenke aber dass im Krieg einige Grenzen nicht überschritten werden können (z.B. die ins Orkland im Falle der Nordlandtriologie).
Bild
Antworten

Zurück zu „Diskussion“

cron