You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Nordlandtrilogie HD - Offizielles Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Tuesday, May 27th 2014, 9:41am

Mod: Unter himmlischen Dächern - Tempel & Göttergunst Mod

Achtung!!! Vor Installation des Patches 1.35 bitte zwingend den Tempel-Mod aus dem Verzeichniss löschen. Er wird für 1.35 neu erscheinen, aber die bisherigen Versionen werden unter 1.35 zu Bugs führen.
Horrido erstmal,

Helden, Abenteurer, Landstreicher, Gesindel. Ich mache mir ein wenig Sorgen um eurer Seelenheil, früher musste man ja zumindest ab und an einmal in die Tempel um zu speichern, heuer haben sie ein wenig an Bedeutung verloren. Wahrscheinlich ist der Tempel des Namenlosen der einzige den manche besuchen. ;)
Ich hab ein paar Dialogzeilen geschrieben um mit den Geweihten zu sprechen. Wenn der Mod fertig ist besteht hier weiter die Möglichkeit eigene Questen an die entsprechenden Building ID's zu setzen, diese Standardtexte zu ersetzen oder quasi in diese Gespräche einzuklinken. Ich Kopiere die Betritt und 'So ist XXX' nun mal hier herein auf das die Experten vielleicht noch einige Korrekturen anmerken könnten die in meiner aventurischen Unwissenheit vielleicht nicht ganz korrekt sind. Ich habe mich bewusst vorerst für die allgemein aventurische Mythologie entschieden und nicht für die Thorwalsche um die Verwirrung bei Dere-Noobs nicht ins Bodenlose zu treiben. Grundlage ist hier Lunatics Göttergunst Mod, welcher stilecht für jede Kirche hier integriert wird.

So fangen wir an:

Peraine:

Als ihr den Tempel betretet seht ihr einige bäuerlich gekleidete Gläubige bei stiller Andacht. Neben einem schmucklosen Altar, dessen grüne Decke lediglich mit einer güldenen Ähre bestickt ist, steht ein aufgeschlossener Geweihter in den besten Jahren und lächelt euch freundlich an. "Kann ich euch irgendwie behilfich sein?"

Der Geweihte strahlt übers ganze Gesicht. "Mit Vergnügen - Die Herrin Peraine ist die Göttin des Ackerbaus, der Heilkunst und der Fruchtbarkeit. Nach ihr wurde der zehnte Monat des Jahres, der Perainemond, benannt sowie die zehnten Stunden eines Tages. Ihr heiliges Symbol ist der Storch. Sie wird vor allem von den ländlich lebenden Menschen verehrt, aber auch so manch Abenteurer weis ihre Wunder zu schätzen. Vielleicht rettet sie dereinst auch euer Leben, wenn eure Liebe zu ihr stark genug ist." Wie zufällig deutet er dabei auf den Opferstock. "Kann ich euch sonst noch behilflich sein?"

Rondra:

Als ihr den Tempel betretet meint ihr euch in einer Kaserne zu befinden. Ihr seht gut gerüstete Gläubige bei stiller Andacht. Neben dem Altar der Leuin, dessen weiße Decke mit dem roten Haupt einer brüllenden Löwin bestickt ist, steht ein Geweihter mit harten Gesichtszügen und blickt euch herausfordernd an. "Aahh Helden - oder nur Abenteurer? Kann ich euch vielleicht behilfich sein?"

Ganz leicht beginnt der Geweihte zu lächeln. "Sehr gern - Die Herrin Rondra ist die vollendete Kriegerin. Sie schätzt Verantwortungsbewusstsein, Tapferkeit und den ehrenhaften Zweikampf mehr als durch Heimtücke errungene Siege. Schusswaffen sind ihr ebenso zuwieder wie Gifte. Ihr hört das Donnergrollen wenn sie ihren goldenen Streitwagen 'Donnersturm' über den Himmel lenkt. Nach ihr wurde der zweite Mond eines Jahres sowie die zweiten Stunden eines Tages benannt. Wenn eure Liebe zu ihr stark genug ist und euer Motiv ehrenhaft, wird sie im rechten Moment euren Schwertarm stärken." Wie zufällig deutet er dabei auf den Opferstock. "Kann ich euch sonst noch behilflich sein?"

Efferd:

Kaum habt ihr den Tempel betreten glaubt ihr euch unter Wasser zu befinden. Von überall dringt das plätschern fliesenden Wassers an eure Ohren. Ihr steht vor einem großen Becken in welchen mehrere Gläubige knieend ihre Andacht halten. Mosaike springender Delfine und spielender Fische zieren die Wände und tauchen alles in ein leicht bläulich schimmernde Licht. Zum Glück, denn Feuerschalen seht ihr hier nirgens. Neben einer Delfinstatue steht ein breitschultiger Geweihter und mustert euch. "Willkommen im Tempel der Wogen, wie kann ich euch helfen?"

Der Geweihte lächelt euch an. "Efferd ist der Herr des Wassers, der See und des Regens. Unbändig, unberechenbar, unergründlich. Er mag euer schlimmster Albtraum werden oder euer bester Freund. Unbezämbar, wild, zerstörerisch in seiner Wut. Sanft, erfrischend, lebensspendend in seiner Güte. Nach ihm wurde der dritte Monat des Jahres, sowie die dritten Stunden eines Tages benannt. Er liebt es wenn ihr euch im schwimmen mit seinen heiligen Tieren den Delphinen messt. Ihr tätet gut daran ihn euch nicht zum Feinde zu machen." Und wie sebstverständlich weist die Hand des Geweihten nun zur Opferschale. "Kann ich euch sonst noch behilflich sein?"

Travia:

Als ihr den Tempel betretet, seid ihr nicht sicher ob es sich um ein Gebetshaus oder eher um eine Gaststube handelt. Alles hier macht einen suberen , gepflegten und gemütlichen Eindruck. Sogar die Bänke sind mit Blumen bestickten Kissen belegt. Einige einfach gekleidete Gläubige sitzen darauf in stiller Andacht. An einer Wand schenkt ein Geweihter, ein paar wirklich bedürftig aussehenden Gestalten, einen dünnen Eintopf aus. Er lächelt euch an und winkt euch freundlich näher zu kommen. "Travia zum Gruße habt ihr vielleicht Hunger, oder kann ich euch sonst irgendwie behilflich sein?"

Freundschaftlich legt der Gerweihte einen Arm um eure Schultern. "Nun wisst ihr, Travia ist die große Mutter. Sie ist jene der Familie und Gastfreundschaft mehr bedeuten als glorreiche Siege. Denn zumeist zerstört der heldenhafte Sieg des einen die Familie des anderen. Daran solltet ihr immer denken bevor ihr eure Waffen zieht. Im Namen Travias wird der Lebensbund zwischen Mann und Frau geschlossen. Aber hier in Thorwal spielt dabei der Aspekt ehelicher Treue wohl kaum eine Rolle. Hm eigentlich seid ihr doch genau im rechten Alter für eine eigene kleine Familie. Wollt ihr eure Waffen nicht vielleicht doch an den Nagel hängen? Nun wie auch immer, nach der Herrin wurde der vierte Monat eines Jahres, sowie die vierten Tagesstunden benannt. "Kann ich euch sonst noch behilflich sein?"

Hesinde:

Dieser Tempel gleicht einer Mischung aus Gebetsstätte und Bibliothek. An den Wänden befinden sich mehrere Bücherregale die bis zur Decke reichen, davor in regelmäßigen Abständen Lesepulte mit zweiarmigen Kandelabern. Es herrscht gespenstige Stille einige Gläubige knieen still betend vor dem großen Altar mit dem Schlangesymbol, andere stehen an den Pulten lesend in dicke Wälzer vertieft. Ein Geweihter in der grünen Robe der Hesindekirche kommt auf euch zu und flüstert. "Hesinde zum Gruße welcher Art Erleuchtung sucht ihr?"

Der Geweihte lächelt und führt euch in einen Nebenraum in dem ein runder Tisch mit acht Stühlen steht. "Setzt euch. Wir wollen doch die Wissen suchenden nicht stören. Nun Hesinde ist die Göttin der Kunsfertigkeit und Magie, der Wissenschaft aber auch Historie. Hesinde ist die allweise Herrin. In ihren heiligen Hallen liegt das Wissen der Welt. Unser Symbol ist die Goldene Schlange auf grünen Grund und nach ihr ist der sechste Mond eines Jahres sowie die sechsten Stunden des Tages benannt. Leider ist der Glaube an Hesinde hier in Thorwal nicht weit verbreitet. Die hiesige Bevölkerung behandelt jeden Anflug von Weisheit vorbeugend, mit sofortiger Einnahme von Premer Feuer. Ich hoffe das ist bei euch anders. Kann ich euch sonst noch helfen?"

Firun:

Als ihr den Tempel betretet fröstelt euch. An den Wänden hängen überall Trophäen wilder Tiere. Ihr könnt nirgens Kohlebecken entdecken, wahrscheinlich wird dieser Ort auch im Winter nicht beheitzt. Ein einsamer Jäger in Fellkleidung sitzt im Schneidersitz vor dem großen Altar und summt wippend ein trauriges Lied. Über den Altar spannt sich ein weißes Firunsbärenfell und fletscht dem Besucher seine gewaltigen Zähne entgegen. Plötzlich ertönt hinter euch eine Stimme. "Braucht ihr Hilfe?" Ihr dreht euch um und erkennt des es sich wohl um den örtlichen Firungeweihten handelt.

Eigentlich sollte der Geweihte nun lächeln aber sein Gesicht bleibt eisig. Dennoch beginnt er langsam mit tiefer Stimme zu sprechen. "Herr Firun, der weiße Jäger, Meister der Jagd, Disziplin und des Winters, ist der Herrscher des Nordens. Eis und Schnee sind sein Handwerk. Der Firunsbär, ein gewaltiger weißer Bär, unser Zeichen. Nur die besten Jäger würden sich mit diesem Tier messen. Mitleid und Schwäche sind ihm fremd und daher gelingt es nur wenigen Menschen Firuns Aufmerksamkeit durch positive Taten zu erlangen. Nach ihm wurde der siebte Mond eines Jahres sowie die siebten Stunden des Tages benannt. Hier in Thorwahl aber beten viele der 'ach so harten Kerle' lieber zu seiner Tochter Ifirn. Kann ich sonst noch etwas für euch tun?"

Ifirn:

Dieser Tempel scheint eine Mischung aus den Häusern Firuns und Travias zu sein. Einerseits verzieren fein geschnitzte Jagdszenen die Wände, anderer Seits brennt in der Mitte des Tempels eine große Feuerschale. Frische Blumen wurden zu Füßen eines hölzernen Altars gepflanzt kein Wunder denn einen Fußboden findet ihr hier nicht. Dies ist der erste Tempel wo ihr im Dreck steht, dennoch wirkt alles sauber und gepflegt. Einige Gläubige in der Kleidung typischer Jäger unterhalten sich mit dem Geweihten, welcher sich aber von dem Gespräch verabschiedet als er euch erblickt. "Willkommen in Ifirns Haus, kommt ihr zur Andacht oder kann ich euch behilflich sein?"

Der Geweihte strahlt. "Nun ja eigentlich ist Ifirn keine richtige Göttin in diesem Sinne. Sie ist die Tochter von Firun und der sterblichen Meriban. Somit eher Halbgöttin und dennoch die wichtigste aller Götter. Denn sie hilft uns nicht allein bei der Jagd, sondern vor allem schafft nur sie es jährlich aufs Neue, ihres Vaters Herz zu erweischen, auf das er das Land aus seinem eisigen Griff wieder entlässt. Sie schenkt uns den wundervollen Winter, den sanften Frühlingsbeginn und all die Schönheit der wilden Natur. Ihr Symbol ist der Schwan und sie ist die Schwanenkönigin. Wenn ihr Winters in Not geratet, dann solltet ihr zu Ihr beten. Vielleicht erhört sie euch, wenn eure Liebe zu ihr stark genug ist." Dabei weist der Geweihte mit ganz zufälliger Geste auf den Opferstock. "Kann ich euch sonst noch behilflich sein?"

Tsa:

Ihr staunt nicht schlecht als ihr das Innere des Tempels betretet. Durch eine Vielzahl bunter Butzenglasfenster fällt das Sonnenlicht herein und lässt den Gebetsraum in Tsa gefälligen Regenbogenfarben erstrahlen. An den Wänden stehen Blumenkästen mit den verschiedensten Blüten. Diese wirken etwas unordentlich da man die welkenden offenbar weder entfernt noch beschneidet. Vor dem Altar tantzt eine jugendliche Geweihte mit einer Schar Kinder Ringelreih. Und dahinter steht ein junger Geweihter belächelt die Szene und lässt dabei eine Eidechse über seine Hände krabbeln. Als ihr näher tretet verschwindet diese hastig unter der Kapuze des Priesters. "Oh willkommen im Tempel der Erneuerung Wanderer. Euer wehrhaftes Antlitz hat den Kleinen wohl verschreckt. Wie kann ich euch helfen?"

Der junge Priester freut sich sichtlich über euer Interesse. "Nun Tsa ist der Beginn allen Lebens, der Verfall und die Wiedergeburt. Durch die Herrin ist unsere Welt in stetem Wandel und erneuert sich immerfort. Tsa ist die große Schöpferin und die Hüterin alles Lebenden. Wir respektieren den Tod aber wir achten das Leben als höchstes Gut daher würden wir niemals selbst töten. Alles hat seinen natürlichen Kreislauf. Und niemand sollte jemals diesen Kreislauf mit Gewalt unterbrechen. Denkt an diese Worte wenn ihr nächstens eure Klingen ziehen wollt. Nach meiner Herrin ist der Tsamond, der achte Monat des Jahres benannt sowie die achten Stunden eines jeden Tages und das heilige Symbol der jungen Göttin ist die Eidechse. Kann ich sonst noch etwas für euch tun?"

Ingerimm:

Als ihr den Tempel betretet kommt euch ein Schwall warme Luft entgegen. Drei große Feuerschalen stehen um den Altar herum und heizen hier ordentlich ein. Der Altar selbst ist ein riesiger Amboss an dessen Seite ein gewaltiger Hammer lehnt. Der Tempel erinnert eher an eine Werkstadt als ein Gebetshaus. Aufgeteilt in verschiedene Bereiche wird hier in, an den großen Versammlungssaal angrenzende Werkstätten, unter fachkundiger Anleitung durch Geweihte, mit verschiedensten Materialien gearbeitet. Ihr seht eine Steinmetzstube, eine Schmiede, eine Schreinerei aber auch eine Töpferstube und einen Nähraum. Ein Priester in lederner Schürze tritt zu euch. „Faszinierend nicht wahr? Wir lehren die Jungen Ingerimms Werk zu tun. Wie kann ich euch helfen?“

Der Priester lächelt euch an. „Fein, fein dann lasst mir euch vom Weltenschmied erzählen. Ingerimm ist das Feuer der Welt aber auch das Erz und das Handwerk. Ingerimm ist der Erbauer, der Erschaffer und Erhalter. Ohne ihn gäbe es nicht das Dach über euren Köpfen noch den Stahl in euren Händen. Ingerimm erschuf die Zwerge und die Zyklopen, ja selbst die Orken beten zu ihm. Nach Ingerimm ist der elfte Monat des Jahres, sowie die elften Stunden des Tages benannt. Ingerimm ist Fleiß, Kraft, Geduld und Beständigkeit. All das was es braucht um etwas großartiges zu erschaffen und so erschaffen wir uns, durch den Glauben an, ihn auch selbst. Aber hütet euch vor seinem Zorn, denn dann gleicht er einem ausbrechenden Vulkan , der unaufhaltsam alles Vernichtet was ihm im Wege steht.“ Ihr weicht erschrocken zurück, aber der Geweihte lächelt schon wieder. „Keine Sorge ich sagte doch, Ingerimm ist geduldig. Es mag aber auch hilfreich sein wenn ihr ein wenig Erz hier lasst.“ Dabei deutet er direkt auf die Opferschale vor dem Altar. „Kann ich sonst noch etwas für euch tun?“

Rahja:
Schon als ihr euch dem Tempel nähert könnt ihr fröhliche Lautenklänge aus dem Inneren vernehmen. Nachdem ihr die Tür hinter euch geschlossen habt betrachtet ihr eine anmutige Tänzerin, nur mit einem Hauch Tüll bekleidet, die zum Klang der Musik ihre Hüften wiegt. Eine Gruppe Rahja Anhänger sitzt auf rosa samtenen Kissen um sie herum und klatscht im Takt. Dazu reicht eine betagte Dame im hoch geschlitzten,fast durchsichtigen Seidenkleid, aus einer gläsernen Karaffe, roten Wein. Offenbar herrscht hier eine recht ausgelassene Stimmung und es erinnert so gar nichts an ein Gebetshaus. Auch die Architektur vermag diesen Eindruck nicht zu erwecken. Die Wände sind mit farbigen Mosaiken versehen, die Szenen von rauschenden Festen und anderen körperlichen Vergnügungen zeigen. Helle Säulen stützen eine Kuppelartige Decke, an welchen sich Weinpflanzen empor ranken. Ein seltsamer Anblick so weit im Norden. Ein Jüngling tritt auf euch zu "Willkommen im Tempel der Freude, darf ich etwas für euch tun?"

Der Bursche strahlt übers ganze Gesicht. "Soll ich euch Rahja erklären oder möchtet ihr sie erfahren?"

Erfahren, das klingt doch nach einer angenehmen Nacht...

Nun gut wenn euch das reicht. "Nach der Schönen Göttin wurde der zwölfte Monat des Jahres, sowie die zwölften Stunden eines jeden Tages benannt. Rahja ist die Herrin der Freude, des Weines und Rausches. Sie gibt uns all die schönen Dinge des Lebens. Musik, Tanz und Ekstase. Es gibt einige Götter die sich um das Wohl der Lebenden kümmern, aber nur Die Schöne gibt ihnen was sie wirklich wollen. Ihr solltet euch ihr einfach anvertrauen. Wollt ihr euch nicht vielleicht doch eurer Last entledigen?"

Phex

Als ihr den Tempel betretet wird es düster um euch herum. Nur wenige kleine Fenster spenden difuses Licht. Die Wände sind mit dunkelgrauem Stein verkleidet. Dennoch könnt ihr an der Decke deutlich einen Sichelförmigen Mond umgeben von einer Menge Sternen erkennen. Stadt Bänken liegen Kissen auf dem Boden, worauf lediglich Zwei Gläubige Platz genommen haben. Seltsamer könnte die Szene aber nicht sein der eine trägt ein reich besticktes Brokat Gewand, den anderen habt ihr schon an der Tür gerochen. Und dennoch huldigen sie dem selben Gott und bitten sicher um einen ertragreichen Tag. Jeder in seinem Handwerk. Ihr seid ganz in eure Überlegung vertieft als ein Schatten neben euch auftaucht.“Phex zum Gruße Wanderer. Wollt ihr mir verraten wie der Listige euch helfen kann, oder ist es ein Geheimnis? Dann muss ich es erst recht erfahren.“ Der Phexgeweihte zwinkert euch zu und grinst dabei schelmisch.

Das Grinsen wird breiter „Nun wisst ihr, der Herr der Nacht ist ein schelmischer Bursche. Man kann nie genau sagen was ihn umtreibt. Erst hilft er diesem Händler ein gutes Geschäft zu machen, bekommt es gedankt und seinen Lohn und wenn die zwei den Tempel verlassen hilft er diesem armen Schlucker, den fetten Händler etwas von seiner schweren Last zu erleichtern. Phex liebt das Spiel und er liebt es zu gewinnen. Er liebt, das Unbekannte, Rätsel und die Herausforderung. Stell dich ihr, bewähre Dich und gewinne, überliste deinen Gegner, dies ist Pex gefällig. Ihm gehört der neunte Monat des Jahres, sowie die neunten Stunden des Tages. Sein Symbol ist der listige Fuchs. Ihr wisst ja wie man sagt. Hilf dir selbst dann hilft dir Phex. Vielleicht hilft es, wenn eure Verehrung besonders hoch ist.“ Wobei der Priester schelmisch zum Opferstock nickt.

Swafnir:

Als ihr den Tempel betreten habt, glaubt ihr euch augenblicklich in den Rumpf eines Drachenschiffes versetzt. Die Wände sind mit Planken vertäfelt, die Decke wird von gewaltigen Segelmasten gestützt an welchen für jede Bankreihe Schiffslaternen angebracht sind. Die Bänke selbst sind einfache Ruderbänke. Obwohl einfach ist hier gar nichts. Die Hölzer sind von edelsten Schlag, fein geschliffen, poliert und geölt. In den Laternen brennt offenbar ein Duftöl dessen würziger Geruch durch den Raum weht. Aber der Blickfang ist eindeutig der Altar. Ein kunstfertig aus Stein gehauener Wal aus dessen Atemloch eine Fontäne sprüht, welche so ein kleines Podest für Gebetsbücher bildet. In den Reihen sitzt eine Menge Gläubiger und lauscht den Worten eines Priesters. Hier wird sofort jedem klar, welche Kirche Thorwal beherrscht. Ein Geweihter tritt an euch heran. "Ho Swafnir was ist denn euer Begehr?"

Der Geweihte gibt ein kehliges Lachen von sich und schlägt euch kameradschaftlich auf die Schulter. "Das wohl so lauscht denn aufmerksam. Auch wenn die Heiden behaupten Swafnir wäre nur ein Halbgott, so frage ich euch wie kann ein Gott und eine Göttin einen Halbgott zeugen. Sowohl Efferd als auch Rondra sind bei ihnen anerkannte Götter also muss ihr Kind ebenfalls ein echter Gott sein. Mehr noch Swafnir vereint das Beste seiner Eltern. Die unbändig wütende Gewalt seines Vaters mit Stärke und Mut seiner Mutter. Er ist Swafnir Beschützer der Welt vor Hranngar der verdorbenen Seeschlange. Er ist Thorwal und wir sind Swafnir. Wir ziehen über's Meer, trotzen den Gewalten und fürchten weder Unheil noch Tod. Kein weicher Götze der sich hinter Blumen oder Büchern versteckt. Am Ende der Welt werden wir an Swafnirs Seite gegen Hranngar streiten und wir werden siegen. Das wohl! Sonst noch was?"


Hat wirklich jemand alles gelesen??? ;)
Das Leben ist ein schlechtes Adventure.... mit verdamt guter Grafik!

This post has been edited 1 times, last edit by "Curom" (Jul 26th 2015, 11:23am)


2

Tuesday, May 27th 2014, 1:18pm

Ja curom, ich habe alles gelesen. Für eine einzige Person, ist das wirklich gut geworden und würde gewaltig das HD Spiel bereichern. Stimmt, die Tempel sind etwas verwaist. Hier und da gibt es noch Kleinigkeiten zum verbessern oder zum ergänzen. Curom, Kompliment an dich, fantastische, tolle Arbeit. :thumbup:

Generell stelle ich mir die Frage, ob sich noch eine größere Mod überhaupt lohnt, bei dem geringen Interesse (Beteiligung) hier im Forum für die paar wenigen Leute, die es nutzen würden. Das soll dich curom, allerdings nicht davon abhalten weiter zu machen mit dieser Mod. Craftyfirefox hatte sowas (Geweihtengespräche) im Januar 2014 auch mal angekündigt, da ist bis jetzt nichts draus geworden. :) Siehe hier , besonders Beitrag Nr. 6 die fertige Ausarbeitung (Anhang) von Tsadrosch ist interessant für dich, curom.
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "Fairplay" (May 28th 2014, 3:46pm)


3

Tuesday, May 27th 2014, 4:14pm

Großartig! :) Ich freu mich unheimlich auf das Mod!

Habe alles gelesen und finde das Ganze erzeugt ungemein Stimmung in einer vergleichbaren Art, wie sie Sternenschweif und Riva mit ihren Dialogfeatures vielerorts boten - und die ich in Schick stets vermisst habe!

Tolle Arbeit und vielen Dank im Voraus! :)

4

Tuesday, May 27th 2014, 7:18pm

*Daumen hoch*

5

Wednesday, May 28th 2014, 6:57pm

Was eine schöne Idee! :thumbup:
Hat wirklich jemand alles gelesen??? ;)
Na aber! Das Einzige, was mich wundert: wieso sind die Texte zu Phex nicht dreimal so lang wie alle anderen? :P :D

Generell stelle ich mir die Frage, ob sich noch eine größere Mod überhaupt lohnt, bei dem geringen Interesse (Beteiligung) hier im Forum für die paar wenigen Leute, die es nutzen würden.
Ich denke schon. Wenn bestimmte Leute das lesen, fragen sie vielleicht an, ob mans in den offiziellen Schweif HD Release einbauen kann. (Ja, iIch bin hoffnungslos optimistisch. ;) )
"„Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr
wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung
angesehen.“"
(Douglas Adams)


6

Thursday, May 29th 2014, 12:29am

Weil Phexgeweihte ein verschwiegenes Völkchen sind. ich hab ja auch nochn paar Ideen ...hüstel.

Naja zum ersten modde ich mir ja mein eigenes Spiel schöner, ja ja ich hab Egoismuss 7. ;) Zum zweiten ist die Mod ja nicht sooo groß. Und ich denke so ein kurzer Smaltalk ist schon nicht schlecht vor allem da man so etwas über die Götter erfährt. Bzw. deren Gunststatus schon interessant ist, wenn man denn ein bestimmtes Wunder erhaschen möchte. Und wenn einmal die Arbeit gemacht ist und alle Id's verlinkt, könnte man halt auch noch Questen einbauen.

Der Einzug ins Vanilla Game ist natürlich für jeden Mod der Ritterschlag. Außerdem gibts wohl auch keinen besseren Vertribsweg für nen Mod. ;) Wichtig ist mir jedoch in erster Linie das Mods einfach zu intallieren und entsorgen sind. Und das klappt ja hier wunderbar. Bestimmte Leute wissen das sie das enfach so einbauen können. ;) Aber wie auch beim SimpleHouse ohne Übersetzung bleibts wohl deutsche Mod.
Das Leben ist ein schlechtes Adventure.... mit verdamt guter Grafik!

7

Thursday, May 29th 2014, 7:15pm

Es ist vollbracht, die Tempel sind eingebunden, Texte eingepflegt und der Mod hochgeladen. Da...
http://forum.schicksalsklinge.com/index.…ew&categoryID=5
Wo er hoffentlich bald auftaucht.

Wer meinen SimpleHouse-Einbruch-Mod installiert hat, oder Lunatics' Göttergunst Anzeige, sollte beide deaktivieren. Der Tempelmod enthällt Lunatics Göttergunst Anzeige Gott bezogen, und der Einbruchmod liegt in neuer Version 1.2 dem tempel-house.zip bei. Hier ersetzt der Tempelmod die Funktion des Hilfs-Triggers bei abgebrochenem Einbruch wie gehabt. Außerdem hab ich das Secret Item auf 1:100 gesetzt. Ich denke das ist schon Chancenlos genug. ;)

Was noch? Es sind alle Tempel mit dem entsprechenden Gottext verlinkt, außer...
Travia Tempel in Thorwal (Starttempel schon besetzt)
Phex Tempel in Phexcaer (auch schon mit Text besetzt)
Efferd Tempel in Phexcaer (da hockt der Güldene)
Firun Tempel zwischen Phexcaer und Skelellen (because keine Ahnung wie man den anzwackt)

In diesem Sinne viel Spaß beim ausprobieren.
Das Leben ist ein schlechtes Adventure.... mit verdamt guter Grafik!

8

Thursday, May 29th 2014, 7:42pm

:thumbup:

Gute Neuigkeiten!

Ich habe sowieso vor, den nächsten Durchgang nicht mehr "vanilla" zu spielen, sondern diverse Mods auszuprobieren (Tsadroschs Mods, Dein Einbruchsmod etc), da kommt mir dieses "Komplettpaket" gerade recht.

Dankeschön!


(Nu müsse mer bloß noch warten, bis die Datei in der Database verfügbar ist . . . )
"„Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr
wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung
angesehen.“"
(Douglas Adams)


9

Friday, May 30th 2014, 9:44am

Hm da das Zip oben noch nicht online ist, und ich nun verreise, hänge ich die Mod Datei hier auch noch einmal dran.
Das Leben ist ein schlechtes Adventure.... mit verdamt guter Grafik!

This post has been edited 1 times, last edit by "Curom" (Jul 30th 2014, 12:49pm)


11

Sunday, June 8th 2014, 2:45pm


12

Wednesday, July 23rd 2014, 8:15am

Ich hatte mir mal eine Notiz gemacht, dass der alte Göttergunst-Mod nun im Tempel-House-Final (Einbruch1.5) enthalten ist, ist das so richtig?

Ich würde gerne beide nutzen.

13

Tuesday, July 29th 2014, 2:27pm

Update Tempel-Einbruch Mod. 1.34
An neue Version angepasst. Rondratempel erweitert (hier könnt ihr nun einen Geweihten fordern, dieser ist eine Kopie des Orkchampions, so könnt ihr schon mal testen ob ihr bereit seid). Der Erklärbär aus Auplog ist in den TempelMod verschoben(Vorher Einbruch) Da passt er besser da dieser Mod hauptsächlicher Infomod ist. Das Zip enthällt beide Mods, können aber auch einzeln installiert werden und sollten in Kürze in der Datenbank auftauchen. ;) Bitte auf Versionsnummer 1.34 achten.

This post has been edited 1 times, last edit by "Curom" (Jul 29th 2014, 4:09pm)


14

Tuesday, July 29th 2014, 2:51pm

Wunderbar. :) Nur ist jetzt erst Mal mein 2ter Spieldurchlauf ohne Mods dran. Danach habe ich so einige Modwünsche und dieser Mod gehört definitiv dazu. Danke für deine Arbeit. :)

15

Wednesday, July 30th 2014, 9:43am

Mod ist UP :)

16

Wednesday, August 20th 2014, 6:35am

Hier mal ein großes Lob für diesen Mod. Ich Besuche nun wirklich alle Tempel der Zwölfe und freue mich auf die Texte. Auch für DSA-Anfänger ist das sicher wichtig, dass sie mal erfahren, welcher Gott für was steht.

Und auch sehr gut, dass die Anzeige der Göttergunst Mod mit dieser Mod verbunden wurde.

Freue mich schon auf den Rondra-Tempel um mich mit dem dortigen Geweihten im Zweikampf zu messen :-)

17

Wednesday, August 20th 2014, 3:20pm

Sobald Tsadroschs Frist abgelaufen ist, bzw. ich vorher Frigabe bekomme, kommt auch noch sein Text in den Rahja Tempel dazu. Denn der ist toll toll toll...

18

Wednesday, August 20th 2014, 3:22pm

... ich vorher Frigabe bekomme, kommt auch noch sein Text in den Rahja Tempel dazu.

Passt ja zu deiner Mod. Eine schöne Sache. :thumbsup:

19

Wednesday, August 20th 2014, 5:24pm

Sobald Tsadroschs Frist abgelaufen ist, bzw. ich vorher Frigabe bekomme, kommt auch noch sein Text in den Rahja Tempel dazu. Denn der ist toll toll toll...


Yay! :D Klasse, Curom! Ergänzt sich top!

20

Wednesday, August 20th 2014, 8:00pm

Das ist eine sehr gute Nachricht, das der Rahja Tempel Text von Tsadrosch auch noch kommt. Eine Freigabe schließe ich aus. Wann läuft die Frist ab ? :)
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

21

Saturday, August 30th 2014, 8:16am

Hm...

Vermelde freudigst das Ubdate befindet sich in der Datenbank.

Version 1.34a.zip http://forum.schicksalsklinge.com/index.…BData&dataID=33
Tempelmod Version 1.4
Simplehouse Version 1.6

Was ist neu.
Simplehouse - Der Bug in Guddasunden bei Thurid Ragnildsdottir besteht nun nicht mehr ihr könnt die Scheune problemlos entern.
Tempel - Tsadroschs Raja Dialog wurde im Tempel auf Manrin integriert. Manrin hat nun eine echte Attraktion und ihr könnt dort nun hemmungslos...beten...oder auch nicht wenn ihr wir Landstreicher ausseht. :D

22

Saturday, August 30th 2014, 1:03pm

Wunderbar. Dank Dir für die Updates. :thumbsup:

23

Saturday, August 30th 2014, 3:45pm

Ich war zwar schon überall auf Manrin, aber allein wegen dem Tsatempel muss ich dann wohl doch noch mal dahin :-)

24

Saturday, August 30th 2014, 3:54pm

Ich war zwar schon überall auf Manrin, aber allein wegen dem Tsatempel muss ich dann wohl doch noch mal dahin :-)

Auf der Insel in der Stadt Manrin steht der einzige Rahja Tempel (nicht Tsa Tempel) des Spiels, dieser wurde mit dem gutem Tsadrosch Dialog von Curom versehen. :)
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

25

Saturday, August 30th 2014, 5:54pm

Huch, meinte ich doch. Hab mich ja auch stark dafür gemacht, dass der genau da hin kommt, und sonst nirgends.

This post has been edited 1 times, last edit by "Das Schwarze Auge" (Aug 30th 2014, 5:59pm)


26

Sunday, August 31st 2014, 12:51pm

Hab mich ja auch stark dafür gemacht, dass der genau da hin kommt, und sonst nirgends.

Das ist so nicht richtig mit dem stark machen für diesen Standort. Der Rahja Tempel hat es überraschenderweise in das HD Spiel geschafft, obwohl er nicht dafür vorgesehen war, laut deiner mühevoll, gut ausgearbeiteten Recherche. Siehe als Beleg, bitte hier. Das der Rahja Tempel dann ausgerechnet auf einer Insel (anstatt auf dem Land) landet, ist schon ungewöhnlich.
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

27

Sunday, November 2nd 2014, 9:15am

Curom, hervorragende Leistung, die du hier erbracht hast. :thumbsup:
Ich habe gerade Mal deine Mod angetestet und 2 Tempel betreten. Dank deinem Mod, kommt im Tempel endlich das richtige Gefühl eines Tempels rüber. Also so etwas hat im offiziellen Spiel einfach gefehlt, denn eine Erklärung der Zwölfgötter ist ein wichtiger Bestandteil von DSA. Ich habe jetzt noch nicht viel gelesen, aber das was ich gelesen haben war einfach Klassen (Peraine und Swafnir). Ich will auch gar nicht mehr lesen, da ich es mir für einen richtigen Spieldurchgang aufheben möchte. :) Dein Mod hat sich jetzt in meinem usermods-Ordner eingenistet und wird von dort auch nie wieder verschwinden. Danke für diese tolle Arbeit. :thumbsup:

28

Sunday, November 2nd 2014, 1:44pm

Die mühevoll, liebevoll, langen und guten Texte, die auch für viel Atmosphäre und Informationen sorgen, liegen hier brach rum, nutzbar nur für eine kleine Forengemeinschaft. Der Mod wurde kostenlos in der Freizeit von Curom von Fans für Fans erstellt. Für mich ein ganz heißer Favorit (weil der Mod sehr gut gelungen ist) für die Aufnahme in das Vanilla HD Spiel bei der nächstbesten Gelegenheit (Patch 1.35). :thumbsup: Diesen Mod nicht serienmäßig im Spiel zu haben, bezeichne ich als glatter Wahnsinn und nicht ausnutzen von vorhandenem Potenzial (wird grob fahrlässig verschenkt). :)
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

29

Sunday, November 2nd 2014, 2:46pm

Die mühevoll, liebevoll, langen und guten Texte, die auch für viel Atmosphäre und Informationen sorgen, liegen hier brach rum, nutzbar nur für eine kleine Forengemeinschaft.

Da stimme ich dir voll zu, Fairplay. Das Problem ist aber, das der Mod ins Englische übersetzt werden müsste, damit er in einem Patch aufgenommen werden kann. Es müsste sich also jemand finden, der Lust und Laune hat, die Mod zu übersetzen.

Wie gesagt, bin ich ebenfalls dafür, das die Mod ins Spiel kommt (wenn er übersetzt wurde), denn das Wissen über die Zwölfgötter bzw. wofür sie stehen ist ganz wichtig und nicht jeder kennt sich in der DSA-Welt aus. Eine Erklärung der Götter auf diese schöne spielerische Weise, wie Curom es gemacht hat, ist einfach genial. Zudem man bei Peraine auch noch Infos über die Krankheiten bekommen kann. Curom hat es geschafft, sogenannte "Hilfe"-Einträge, schön ins Spiel einzubinden. Und so etwas gehört für mich einfach fest ins Spiel. :) Wir brauchen dringend ein paar Übersetzer. :D

30

Friday, February 13th 2015, 12:15pm

Es sind alle Tempel mit dem entsprechenden Gotttext verlinkt, außer...
Travia Tempel in Thorwal (Starttempel schon besetzt)
Phex Tempel in Phexcaer (auch schon mit Text besetzt)
Efferd Tempel in Phexcaer (da hockt der Güldene)

Es wäre nett, wenn du diese versteckte Info aus diesem Thema in der Mod-Datenbank bei der Tempel-Mod auflisten könntest. Ich wunderte mich gerade nämlich, warum in Thorwal im Travia-Tempel deine Mod nicht funktionierte. :)

31

Friday, February 13th 2015, 12:30pm

Wie schaut es denn mit der Übersetzung hier aus, braucht ihr noch Hilfe ?

Ich hab zwar nicht mehr so viel Zeit wie letztes Jahr, aber ein paar Stunden finden sich sicherlich für Übersetzungsarbeit.

32

Saturday, February 14th 2015, 1:36pm

Ja, wir brauchen natürlich noch Hilfe bei der Übersetzung.

Ich fasse mal zusammen, wer hier alles schon (bewiesenermaßen) als Englischübersetzer mit DSA Kenntnissen dafür in Frage kommt (also bis jetzt positiv in Erscheinung getreten ist) für das erstellen oder/und für das Korrekturlesen (die Reihenfolge der 6 genannten Personen ist alphabetisch, ohne Wertung) von Büchern und anderen Texten (Mods) : 1. Ali Bengali, 2. Curom, 3. Discobutcher, 4. Lord Demon, 5. Hühnergott und 6. Slartibartfaß. Dieser Tempel 6 Göttergunst Mod (von Curom) sollte doch bei soviel vorhandenem Potenzial (hier aus dem Forum) von diesen 6 Leuten noch irgendwie möglich sein, damit der gute Mod (viel Atmosphäre und Informationen spielerisch ins Spiel eingebunden) auch in das Vanilla HD Spiel gelangt. Eine Arbeitsaufteilung/Absprache (2 Götter für jeden, wenn alle 6 mitmachen) untereinander für diese anstehende Aufgabe ist doch sicher noch machbar, bei relativ freier Zeiteinteilung eines jeden einzelnen. Auf geht's Leute, das Ende meiner Motivationsrede ist gekommen. :)
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

33

Sunday, February 15th 2015, 9:37am

@Lares: Dunnewette hab ich wohl beim letzten Upload vergessen wieder mit hinein zu schreiben. - erledigt.

@Discobutcher: Deine Hilfe ist jederzeit willkommen. Allerdings kann ich den Mod unmöglich als reinen Text aufbereiten, dafür stecke ich zeitlich zu fest in 1.35 wenndenn mal Zeit ist. ;)
Der einfachste Weg um Texte zu übersetzen wäre onehin das Chrafty Tool Kit SKHD Moddingtool

Damit sieht man wunderbar oben den deutschen Text und kann direkt darunter die engliche Übersetzung schreiben und danach wird alles gleich sortiert in der richtgen Weise gespeichert.
Bei Fragen dazu gerne hier her oder ins oben verlinkte Topic. ;) :)

34

Sunday, February 15th 2015, 10:05am

Dunnewette hab ich wohl beim letzten Upload vergessen wieder mit hinein zu schreiben. - erledigt.

Dank Dir, Curom. :)

Eine Frage: Ist es wirklich unmöglich, den Modtext im Travia-Tempel in Thorwal einzufügen (wahrscheinlich wegen des Begrüßungsfensters bzw. wegen des Starts der Helden in dem Tempel)? Denn gerade in Thorwal und zu Spielbeginn ist Travia wegen Speis und Trank nicht ganz so unwichtig. Auch da man Thorwal immer Mal wieder aufsucht. Das Fehlen deiner Mod bezüglich des Travia-Tempels in Thorwal finde ich daher schade. Gibt es da keinen Trick oder Kniff? z.B. das der Dialog des Travia-Tempels erst kommt, wenn man den Tempel verlassen hat und dann erneut betritt. Er wird zu Beginn also geblockt und erst wenn man Thorwal das erste Mal in seiner Pracht sieht, der Travia-Tempel mit dem Modtext aktiv ist.

This post has been edited 3 times, last edit by "Lares" (Feb 15th 2015, 10:12am)


35

Sunday, February 15th 2015, 10:49am

Ja das wär schon klasse, wenn das im Traviatempel in Thorwal auch gehen würde... :) Aber auch so ist die Mod einfach grandios und ungemein bereichernd! Das wär jetzt noch ein Sahnehäubchen.

36

Monday, February 16th 2015, 1:26pm

Sorry, aber ich übersetze wenn ich zwischendurch mal Zeit habe und bin dann an keinem Computer auf dem ich einfach so Software installieren kann.
Wenn ich txt files bekomme übersetze ich gerne.

37

Monday, February 16th 2015, 2:40pm

Ah schade aber natürlich vollkommen verständlich. Man braucht ja nicht nur das Tool, sondern auch Schick auf dem betreffenden Gerät. ;) Aber mit so ein zwei Kleinigkeiten würde ich Dir eventül gerne noch mal nen Text zukommen lassen.

38

Saturday, March 21st 2015, 11:36pm

Mit dem Testen der sehr schönen Mod bin ich durch. Wunderbare stimmungsvolle Texte und viele allgemeine Spieltipps, die schön in Dialogen verpackt sind. Gefällt mir wirklich sehr gut. Dank Dir dafür, Curom. :thumbsup:

Nur eine Anmerkung: In der Mod-Datenbank steht unter der Tempel-Mod:

"Achtung! In Thorwal,Bodon & Phexcaer ist der Mod aus Kompatibilitätsgründen nicht aktiv."

Das hat da eigentlich nichts zu suchen und sollte vor der Beschreibung der Tempel-Mod kommen, da die Anmerkung zum Einbruch-Mod gehört.

39

Sunday, July 26th 2015, 11:22am

Achtung!!! Vor Installation des Patches 1.35 bitte zwingend den Tempel-Mod aus dem Verzeichniss löschen. Er wird für 1.35 neu erscheinen, aber die bisherigen Versionen werden unter 1.35 zu Bugs führen.

40

Sunday, July 26th 2015, 2:20pm

Wirklich schade. Ich hatte bis zum Schluss gehofft, das der geniale, grandiose Tempel-Mod Göttergunst es in das Vanilla Spiel schafft.
Ich will vernünftig (möglichst bugfrei :D ) spielen. Gewinnen ist auf Dauer doch irgendwie schöner als (ständig) verlieren. ;)

42

Sunday, August 23rd 2015, 10:56am

Bitte alle die diesen Mod vor dem 23.08.2015 geladen haben noch einmal laden.

Da war noch ein Textzuordnungsbug im Travia Tempel aufgetaucht der ab jetzt behoben ist.

43

Monday, February 1st 2016, 4:45am

Hi Curom, danke für die Mod!
Ich habe jetzt ziemlich viel mit dem Rondrageweihten trainiert und hätte da noch zwei Vorschläge:

Einen trivialen für den Text (ein paar falsche Leerzeichen und die Kampfdauer):
<text key="rondra_10">Die beiden Kontrahenten schlagen nun schon seit fast zehn Minuten aufeinander ein.
...
mit einer schnellen Hieb-Stich-Folge ins Straucheln bringen.
...
Ihr seid bereit den Orkenschurken das Fürchten zu lehren."

Ich spreche da aus meiner Erfahrung: Eine Stunde lang fechten hält niemand durch. Schon nach wenigen Minuten lassen Aufmerksamkeit und Reflexe derart nach, dass es nur noch ein plumpes Armheben und -fallenlassen ist, bei dem immer schneller ein Gewinner sich abzeichnet. Klar habe ich keine KK 21, aber dafür ist das auch nur mit leichten Turnierdegen, ca. 1 m und 1/2 kg, nicht mit einem 4 kg schweren, >1,5 m langen Zweihänder. 10 min halte ich schon für seeeehr viel. (Eine KR sind ca. 3 sek. ...)

Das zweite: Eine nette Idee ist es, dem Geweihten und dem Herausforderer beiden einen Effekt vor dem Kampf zu geben, der jeder KR auf die LeP prüft und bei, sagen wir LeP<15 abbricht: "Gut gemacht, Jüngling, haltet nun ein. Wir wollen keine Toten!" Das geht mit einem anderen Effekt, der dann aufgerufen wird und "cantact" aktiviert, womit der Kampf beendet ist. Kann auch gern den Code dafür basteln.

EDIT: da isser:

Source code

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
MonsterID 1111
...
				<dmgthrow>1W6</dmgthrow>
			</battle>
      <spawneffect>
        <effect>testfight</effect>
      </spawneffect>

	<effect intname="testfight" duration="0" followup="testfight" battle="true" hidden="true" unique="false">
		<type>other</type>
		<script><![CDATA[
function OnAdd() {
		var cLE = getCharAttribute("cLE");
		if (cLE <= 15) { 
			showMessage( getLangString("testfight_mes", [shortname]) );
			addEffect( {"which":"abbruch"} );
		}
}]]></script>
	</effect>	
	<effect intname="abbruch" duration="1" battle="true" hidden="true" >
		<type>other</type>
		<cantact>true</cantact>
	</effect>

<text key="testfight_mes">"Gut gemacht", zwinkert der Geweihte {0} zu, "doch nun haltet ein! Wir wollen ja keine Toten!"</text>

This post has been edited 1 times, last edit by "Yuan DeLazar" (Feb 2nd 2016, 6:44pm)